In Videos: Süd-Syrien: SAA steht kurz vor der Rückeroberung Quneitras- ISIS letzter Terror-Herd

Nach der erfolgreichen und rapiden Befreiung des Südostens in Syrien, einschließlich der gesamten Stadt Daraa , und der Sicherung der fast vollständigen Landesgrenze nach Jordanien, fokussiert sich die Großoffensive der syrischen Armee  von nun an auf die von Jihadisten besetzten übrigen Gebiete die im Südwesten an den israelisch besetzten Golan-Höhen grenzen.

Die im Gouvernement Quneitra ansässigen Jihadisten der Hayat Tahrir al-Sham und der Freien Syrischen Armee leisteten zwar in den vergangenen Tagen heftigen Widerstand gegen die anrückende von den Tiger-Kräften angeführte syrische Armee (SAA), dennoch sollen sie indes eingesehen haben das die Lage für sie aussichstlos sei, wie das Nachrichtenportal Southfront mitteilte. Laut dem Portal hätten die Militanten einer Beilegung zugestimmt, und eingewilligt sich aller Voraussicht nach in den Norden ins Terror-Zentrum Idlib transferieren zu lassen. Sollte es zu dem Jihadisten-Exodus kommen, kann sich die SAA auf das letzte von Terroristen besetzte Gebiet konzentrieren.

Der von Israel an den Golan-Höhen in der westlichen Provinz Daraas beherbergte ISIS-Ableger Jaysh Khalid ibn al-Walid wird wie seine Waffenbrüder in der Region schnell das Zeitliche segnen. Die Rückeroberung Quneitras ist von strategischer Bedeutung, da die syrische Armee von Anhöhen und Hügeln die besetzten Golan-Höhen überblickt.

Die SAA-Militäroperation im Süden des Landes neigt sich allmählich dem Ende zu, und der nächste große Schritt zur Rückeroberung des gesamten syrischen Hoheitsgebiets ist getan. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist das nächste Ziel der SAA, das türkisch gestützte Jihadisten-Paradies Idlib im Norden. In einer Reihe von Videos werden die jüngsten Fortschritte der SAA im Süden dokumentiert.

Verf R.R.

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen