Video: Zwischenstand der Großoffensive in Süd-Syrien (18+)

Korrespondenten des russischen Nachrichtenportals ANNA-News begleiten derweil Einheiten der syrischen Armee, die im Süden des Landes gegen diverse Jihadisten-Fraktionen vorgeht. Dabei sind erneut beeindruckende Eindrücke von dem Vormarsch der Tiger-Kräfte eingefangen worden. Das von ANNA-News veröffentlichte Video mit dem Titel “Road to Daraa” dokumentiert die Rückeroberung der gemeinsamen Grenze mit Jordanien. Das haschemitische Königreich hat seine Grenzgebiete für die terroristische Unterwanderung Syriens zur Verfügung gestellt. Der Nachschub an Waffen und Ausrüstung für Jihadisten-Fraktion im benachbarten Syrien, wurde von der militärischen Einsatzzentrale in Amman orchestriert. Jordaniens Grenze nach Syrien war ein riesiges Schlupfloch für infiltrierende Jihadisten.

Aus dem Video geht ferner hervor das die Terroristen-Gruppierungen der Feuerkraft der syrischen Armee scheinbar nicht gewachsen sind. Aufgezeichnetes Material einer Drohne veranschaulicht wie die Jihadisten der HTS und FSA versuchten reißaus zu nehmen, doch von Lenkraketen der SAA auf ihren Fluchtwegen gestellt wurden. Laut dem ANNA-Bericht sind diese spezifischen Aufnahmen auf der M5 Bundesstraße entstanden. Diese Hauptstraße verbindet Damaskus mit Jordanien und gewissen Golf-Staaten. Der Narrator der Dokumentation merkt an das die Kampfmoral der Jihadisten im Süden-Syriens am Boden sei, und demnach die syrische Armee leichtes Spiel haben werde. Nach dem rapiden Vorstoß der SAA zu urteilen wird sich dies wohl bestätigen. Indes haben die Tiger-Kräfte die einstige Terror-Hochburg Daraa vollständig zurückerobert und konzentrieren sich von nun an auf den Südwesten. Der Südosten ist vollends befreit. Wenn die SAA das Tempo beibehält dann ist der gesamte Süden des Landes in zwei Wochen von Terroristen befreit.

Verf.R.R.

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen