Video: Interne Machtkämpfe unter Terroristen im syrischen Azaz, verwandeln Kinderspielplatz in Todesfalle

 

Das alternative Nachrichtenportal Southfront berichtete unter Verweis auf das oppositionelle Medium Enab Baladi das erneut zwei rivalisierende türkisch gestützte Terroristen-Gruppierungen im besetzten Norden Syriens aneinander geraten sind. Laut dem Portal haben Kämpfer der Al-Shamiya Front einen Spielplatz in der Stadt Azaz gestürmt und stießen mit der Nördlichen Sturmbrigade zusammen. Ein von syrischen oppositionellen Aktivisten veröffentlichtes Video zeigt, das auf dem Spielplatz mehrere Kinder und Frauen zugegen waren als die Gruppierungen zusammenstießen. Lokale Zivilisten versuchten umgehend die Kinder zu evakuieren und die Konfrontation zu unterbinden, während die türkisch-gestützte Freie-Syrische-Polizei nichts unternahm und als Schaulustige am Seitenrand verweilten, wie das Portal mitteilte.

Beide oben erwähnten Gruppierungen werden von der Türkei unterstützt, die den grausamen Vorfall bisher nicht kommentierte. Während der vergangenen Monate kam es in den von Ankara besetzten Gebieten im Norden Syriens vermehrt zu Zusammenstößen zwischen türkisch gestützten FSA-Fraktionen. Die Häufigkeit dieser Vorfälle zeige deutlich auf das die Sicherheitslage in dieser Region prekär sei, so Southfront. Oppositionelle Aktivisten machen die Türkei für das Chaos in Nord-Syrien verantwortlich, da das türkische Militär FSA-Gruppierungen gestattet sich in zivilen Gebieten frei zu bewegen und ihre Waffen offen zu tragen, hieß es. Laut diversen Berichten sollen die türkisch gestützten Kämpfer eigentliche Jihadisten und Gang-Mitglieder sein, so Southfront.

Verf.R.R.

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen