Alle reden von dem G7 und Singapur-Gipfel, doch keiner spricht über die Bilderberg-Konferenz

Während die korporative mediale Meute sich auf den anstehenden Gipfel zwischen Donald Trump und Kim Jong Un stürzt, und über das vermeintliche Zerwürfnis der G7 Staaten debattiert, trifft im Verborgenen diese Woche die globale Schaltzentrale im italienischen Turin zusammen. Die Welt-Elite ist zu Gast auf der alljährlichen Bilderberg-Konferenz, die vom 7-10 Juni anberaumt ist.

Diesbezüglich scheint eine mediale Verschwiegenheitsklausel zu bestehen, da Elemente der konferierenden grauen Eminenz die Mainstream-Medien besitzen. Ergo wird diese geheime elitäre Zusammenkunft von übergreifender Tragweite schlichtweg ausgeblendet. Auf der offiziellen Bilderberg-Website werden dieses Jahr 130 Teilnehmer gelistet. Viele der Bilderberger haben fraglos weitaus mehr Einfluss auf den Kurs der Welt als jeder gewählte Amtsträger. Hinter verschlossenen Türen und ohne Transparenz konspirieren die Lenker der Welt, und diskutieren über aktuelle geopolitische, ökonomische und richtungsweisende Themen. Das alternative Nachrichtenportal Activist Post listete 12 Punkte auf, die während der diesjährigen Konferenz den Diskurs bestimmen sollen.

  1. Populismus in Europa
  2. Die Herausforderung der Ungleichheit
  3. Die Zukunft der Arbeit
  4. Künstliche Intelligenz
  5. Die USA vor der Mitte der Amtszeit
  6. Freier Handel
  7. US-Weltherrschaft
  8. Russland
  9. Quantum Computerwesen
  10. Saudi Arabien und Iran
  11. Die “post-Wahrheit” Welt
  12. Gegenwärtige Ereignisse

Laut der Bilderberger-Teilnehmerliste soll die Verteidigungsministerin der BRD, Ursula van der Leyen ein diesjähriger Gast sein, neben dem Vorsitzenden der Deutschen Bank AG, und Mitglied der Bilderberger Foundation, Paul M. Achleitner. Ebenso soll Mathias Döpfner Vorsitzender und CEO vom Axel Spriner Verlag, geladen worden sein. Der CEO von Airbus Thomas Anders wird auch auf der Liste geführt. Überdies soll die Direktorin vom Institut für Demoskopie, Renate Köcher, an der Konferenz teilnehmen.

Der Liste zufolge sind diese handvoll Leitfiguren das deutsche Gros des geheimen Komitees, das zu drei Viertel aus europäischen Mitgliedern besteht. Den Rest der Plätze besetzen Individuen aus den Vereinigten Staaten. Activist Post veröffentlichte unter Verweis auf Business Insider eine Grafik, die die globale korporative Reichweite der konspirativen Gruppierung veranschaulichen soll.

bilderberg-group_1-1024x882

Da kann einem schon schwindelig werden. Die Seilschaften scheinen unendlich. Auf 130 Personen reduziert! Anhand der Grafik sollte einem bewusst werden das von der Bevölkerung alles abverlangende Politiker, vor langer Zeit ins Hintertreffen geraten sind, bzw nie vorne mitgespielt haben. Sie sind devote Diener der globalen Korporation, die jeden vorhandenen ökonomischen Sektor besitzt, die mit Kriegen und Krisen Nationen spaltet und Börsenkurse zu ihren Gunsten manövriert.

Die vom Kriege abhängige US-Ökonomie ist eine tragende Begründung, für den verbreiteten Zynismus der Amerikaner. Ein Friedenstreffen zwischen Nord und Süd-Korea lässt die führenden US-Rüstungskonzerne Milliarden an Börsenwerte verlieren, dementgegen das US-Säbelrasseln Donald Trumps Geld in die Kassen dieser spült. Eine Facette des Modus Operandis der globalen Elite, die auf der Bilderberg-Konferenz die Gestaltung unser Welt entscheidet.

Verf.R.R.

 

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen