Die Apartheid in Israel, der Nährboden für die Gewalt

Die in den vergangenen Monaten und Wochen von Israel und den USA provozierte Gewalteskalation im besetzten Palästina, scheint offenbar in eine neue militärische Aggression des Okkupators zu münden. Seit Beginn der Woche bombardierte die israelische Luftwaffe Ziele im Open-Air-Gefängnis Gaza. Laut Medienberichten hätten die Israelischen Verteidigungskräfte auf Raketenangriffe der Widerstandsbewegung Hamas reagiert.

1-274-768x762

2-45-768x776

Vor dem Hintergrund der unilateralen US-Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt, ließ die Hinrichtung 113 protestierender unbewaffneter Zivilisten durch israelische Scharfschützen, eine unwiderrufliche Wut und Gewalt entbrennen. Israel meint ausschließlich gegen terroristische Elemente vorzugehen, doch viral gegangene Aufnahmen von den exekutierten Palästinensern, erzählen eine andere Geschichte. Die westlichen korporativen Medien marginalisieren Israels Verbrechen an der Menschlichkeit, und suggerieren der Audienz die unterdrückten Palästinenser sterben bei “Zusammenstößen” mit israelischen Sicherheitskräften.

Desweiteren trägt Washington mit seiner Rückendeckung Israels wesentlich dazu bei, das man der palästinensischen Bevölkerung keine Gerechtigkeit widerfahren lässt. Am Samstag unterbreitete die Golfmonarchie Kuwait dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen eine Resolution die beide Seiten zur Einstellung der Gewalt aufrief, und die Verbrechen der jeweiligen Parteien anprangert. Ferner sollten internationale Organe eingebunden werden, die eine beobachtende und assistierende Rolle einnehmen sollten. Überdies forderte die Resolution von der okkupierenden Macht Israel, für das Wohlbefinden und die Sicherheit der palästinensischen Bevölkerung einzustehen. Daraufhin erfolgte die Antwort der US-Botschafterin Nikki Haley, prompt. Haley prangerte den Vorschlag Kuwaits an und bezeichnete diesen als “einseitig” und kritisierte das die Hamas nicht in der Resolution erwähnt worden sei. Dafür schien sich die US-Botschafterin vorgenommen zu haben die Hamas am laufenden Band hervorzuheben. Die Stellungnahme Nikki Haleys vor dem UNO-Sicherheitsrat wie folgt:

“Die Hamas trägt die Hauptverantwortung für die verheerenden Lebensbedingungen im Gaza-Streifen. Es ist die Hamas die als defacto Regierung die vergangenen 11 Jahre in Gaza diente. Es ist die Hamas die regelmäßig humanitäre Unterstützung, in militärische Infrastruktur umfunktioniert. Sie baut Raketen anstatt Schulen und produziert Terror-Tunnel anstatt Krankenhäuser. Es ist die Hamas die die variierenden humanitären Zugangspunkte nach Gaza attackierte, die Lebenslinien für die Palästinenser sind. Es ist die Hamas und ihre Alliierten die Raketen wahllos auf israelische Gemeinden abfeuern, allein in dieser Woche mindestens 70. Es ist die Hamas die zur Gewalt am Grenzzaun anstachelt, die vorsätzlich mit Terroristen-Kämpfern Zivilisten infiltriert, und wissentlich unschuldige Menschen als menschliche Schutzschild nutzt. Es ist die Hamas die öffentlich zur Zerstörung des Staates Israel aufruft. Es ist die Hamas die es verweigert mit  palästinensischen Behörden zu kooperieren, um sich für das Streben nach Frieden zu vereinigen. Hingegen erwähnt die Kuwait-Resolution mit keinem Ton die Hamas. Stattdessen weist die Resolution die gesamte Schuld Israel zu. Kuwait beschuldigt tatsächlich Israel dafür, das die Hamas Raketen auf einen Kindergartenspielplatz in Israel feuert. Die Resolution ignoriert praktischerweise das es nicht eine israelische Siedlung oder Soldaten in Gaza gibt. Und dies seit 2005. Sie ignoriert den Fakt das laut Hamas-Funktionären selbst, die Mehrheit derjenigen die in den letzten Wochen von israelischen Verteidigungskräften getötet wurden, Mitglieder der Hamas-Terroristen-Gruppierung waren. Keine friedvollen Zivilisten. Und letztlich verewigt diese Resolution das Vorurteil gegen Israel, das seit langem das Kennzeichen der Vereinten Nationen ist. Es sind Resolutionen wie diese, die im Umgang mit dem israelisch/palästinensichen Konflikt, die Kredibilität der Vereinten Nationen untergraben.”

Haben sie es bemerkt? Haley sprach in Bezug auf die Kuwait-Resolution von Einseitigkeit, um im Gegenzug mit einer voreingenommenen Befangenheit die israelische Okkupation und den Genozid an den Palästinensern zu rechtfertigen. Wie zu erwarten legten die USA ihr Veto gegen die Kuwait-Resolution ein, und schlugen im Gegenzug ihre eigene einseitige Lösung vor, die den Aggressor zum Opfer transformierte. Bei den jeweiligen Abstimmungen zu den opponierenden Resolutionen, erhob sich nur ein Arm. Der von der Fremdscham erweckenden Nikki Haley. Das jämmerliche Debakel der US-Botschafterin dokumentiert von RT:

Angesichts einer imminenten IDF-Militäroperation im Gazastreifen sollte man sich vor Augen halten welches Blutbad das israelische Regime 2014 in Gaza anrichtete. Als es 3000 Menschen innerhalb von einem Monat tötete. Überwiegend Zivilisten. RT berichtete damals aus Gaza und veröffentlichte eine aufschlussreiche Dokumentation die die israelische Aggression versinnbildlichte.

Verf.R.R.

Please follow and like us:

Kommentar verfassen