Video: Iranische Revolutionsgarden enthüllen US-Drohnenaufnahmen, die belegen das die USA jeden Schritt vom IS überwachten und nichts unternahmen

Im März diesen Jahres berichteten diverse Medien das der General der Iranischen Revolutionsgarden (IRGC), Qasem Soleimani, Amtsträgern in Teheran Dokumente übergeben haben soll, die belegen würden das die Vereinigten Staaten lediglich vorgeben den Islamischen Staat im Irak und Syrien zu bekämpfen, und diesen eigentlich unterstützen. Der iranische Außenminister Javad Zarif, soll die Dokumente auch erhalten haben. Zarif sei von Soleimani nahegelegt worden, er solle die brisanten Informationen vor den Amerikanern offen legen und ihnen unter die Nase reiben, “Seht ihr darauf seit ihr hinaus!”

Inzwischen ist die Katze aus dem Sack und die USA haben trivialerweise das Atomabkommen mit dem Iran unter Donald Trump unilateral torpediert. Sanktionen wurden reaktiviert und medial versucht man sich gegenwärtig Teheran für den heraufbeschworenen Krieg zurecht zu boxen. Für den Iran ist alles wie gehabt. Wahrscheinlich haben die wenigsten Iraner an die Aufrichtigkeit und Integrität von Washington geglaubt. Die diplomatischen Samthandschuhe der vergangenen Dekade sind abgelegt. Seit dem Amtsantritt Donald Trumps wird der Iran als Wurzel allen Übels dekoriert. Außenpolitisch unbewandert, nazistisch bis in die Zehenspitzen ist der US-Präsident der perfekte Manchurian-Kandidat, den man mit 20 minütigen Dokus und unverifizierten Al-Qaida-Videos programmiert und über Krieg und Frieden walten lässt.

Donald Trump bezeichnet den Iran als “Hauptsponsor des globalen Terrorismus” und behauptete zu etlichen Anlässen, das sein US-Militär die ISIS in Syrien zur Hölle gejagt hätte, ohne jedoch Evidenz sprechen zu lassen. Entgegen der Wahnvorstellungen Trumps belegen etliche Beweise das das Gegenteil der Fall ist.

Wie oben erwähnt wollen die IRGC über einen Haufen Dokumente verfügen die aufzeigen sollen das der Islamische Staat seit seiner Erklärung 2014 ein Stellvertreter der USA sind. Dies scheint sich nun zu bewahrheiten. Die IRGC enthüllten kürzlich vermeintliche Drohnen-Aufnahmen des US-Militärs in Syrien und Irak, die im iranischen Staatsfernsehen ausgestrahlt wurden und deutlich aufzeigen, das der US-Kommandostab in der Region über sämtliche Aktivitäten des IS unterrichtet gewesen sein müsste.

Das publizierte Video zeigt beeindruckende Bilder von ISIS gehaltenen Städten und Ortschaften. Eine Serie von diversen UAV-Überwachungsvideos veranschaulichen das rege Treiben der Terroristen-Gruppierung, die unter dem Auge der Amerikaner unbehelligt ihren Kriegsverbrechen nachgehen konnte. Die US-Drohnen fingen Bilder von konspirativen Meetings von Kommandeuren des IS ein, filmten scheinbar wie Mitglieder der Terroristen-Fraktion Hinrichtungen vollzogen, nahmen den illegalen Ölhandel der ISIS auf, die ihren Hauptabnehmer in der Türkei fand, und lieferten der US-geführten Anti-ISIS Koalition einen Haufen an Informationen bezüglich der Stellungen, Waffen und Munitionsdepots und Hauptquartiere des IS. Nichtsdestotrotz gingen die Amerikaner so subtil wie möglich in Syrien gegen die ISIS vor. Außer der Eliminierung mysteriöser Kommandeure des Terror-Kalifats konnten die USA bisher nichts vorweisen, was ihren angeblichen Kampf gegen ihr Produkt untermauern könnte.

 

Als sich 1991 die kapitulierten irakischen Truppen bereits auf dem Rückzug aus Kuwait befanden statuierten die US-Streitkräfte ein Exempel an ihrem altgedienten Alliierten, und entfachten mittels Luftschlägen ein flammendes Inferno auf der Bundesstraße 80, die Kuwait mit dem Irak verbindet. Hunderte Militärfahrzeuge der irakischen Armee wurden bei der völkerrechtswidrigen Annihilation abziehender Truppen vernichtet, und dutzende Soldaten verbrannten bei lebendigem Leibe. Gegen die ISIS im Irak und Syrien ließ man zu keiner Gelegenheit diese militärische Übermacht walten. Dortig vernichtete man lediglich zivile Infrastruktur und Einrichtungen ganzer Städte, wie in Raqqa und Mosul. Diese Untätigkeit der USA zeugt von der Kooperation zwischen dem Islamischen Staat und amerikanischen Truppen und Stellvertretern wie der kurdisch dominierten Terroristen-Miliz SDF.

 

Verf.R.R.

Kommentar verfassen