Videos: Saudi-Arabien verkündet im US-TV das es die Atombombe bauen will- Die USA juckt das nicht im geringsten

Der Wirbel der durch den unilateralen Ausstieg der USA aus dem in einer Dekade ausgehandelten Atomabkommen mit dem Iran aufgewirbelt worden ist, veranlasste den wahabitischen Allierten der Vereinigten Staaten, das Königreich Saudi-Arabien dazu die ohnehin schon zum zerreisen angespannte Lage im Mittleren Osten, noch ein wenig mehr auszustrapazieren. Der Außenminister des saudischen feudalen Monarchen-Regimes, Adel al-Jubeir bekräftigte im Gespräch mit CNN, das wenn der Iran nukleare Fähigkeiten erlangen sollte, das Königreich umgehend nachziehen würde um sein eigenes waffenfähiges Atomprogramm zu etablieren.

Das alternative News-Portal Zero-Hedge berichtete diesbezüglich, das die Vereinigten Staaten anscheinend keine Vorbehalte wegen einem nuklearen Saudi-Arabien haben, und der US-Administration die offensiven Aussagen des saudischen Außenministers  offenbar entglitten sein müssen. Zero-Hedge führte in seinem Artikel eine Äußerung von der Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Huckabe Sanders, an, die von einem Reporter während eines Pressebriefings gefragt wurde, ob Saudi-Arabien in ihrem nuklearen Vorhaben die Unterstützung der US-Administration genießen würde.

” Momentan, weiß ich nicht ob wir eine spezifische richtungsweisende Erklärung bezüglich dieser Front haben, doch ich kann ihnen mitteilen das wir sehr entschlossen in unserem Bestreben sind, das der Iran keine Nuklearwaffen erlangt, “ so Sanders.

Ferner hieß es in dem Bericht von dem Portal das die Vereinigten Staaten vorgeblich über keine auf der Nuklearisierung Saudi-Arabiens basierende Doktrin verfügen würden. Der Iran habe noch nie öffentlich deklariert, das er beabsichtige die Atombombe zu bauen, wohingegen der Alliierte der USA genau dies während einer Live-Schaltung auf einem der führenden US-Mainstream Nachrichtensender vollbrachte, so Zero-Hedge.

Dem Nachrichtenportal zufolge haben diverse Beobachter hervorgehoben, das sich die von Doppelmoral und Heuchelei geleitete US-Einstellung bezüglich der nuklearen Proliferation, negativ auf die Reputation der Vereinigten Staaten auswirken werde, insbesondere in Anbetracht der anstehenden Verhandlungen mit Nord-Korea. Ganz zu schweigen von der Attitüde die während des Presse-Briefings im Weißen Haus am Mittwoch den Saudis signalisiert habe, das sie getrost tun und lassen können was ihnen genehm sei, so Zero-Hedge.

 

Verf.R.R.

 

 

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen