In Videos: Syrische Armee befreit diverse Ortschaften in Homs- Evakuierungen von Jihadisten nehmen ihren Verlauf

Die einst im Rastan-Becken im provinziellen Homs ansässigen militanten Jihadisten diverser Terror-Verbände, haben ihre Waffen gestreckt und werden derweil in die Destinationen im türkisch besetzten Norden Syriens eskortiert. Vor ihrer Abreise überließen die expellierten Militanten den russischen Einheiten und Divisionen der Tiger-Kräfte, ihre Schweren Waffen und Ausrüstung. Der General des Letzteren Suheil al-Hassan besuchte in Begleitung russischer Spetznaz das Rastan-Becken, und begutachtete das einkassierte Kriegswerkzeug.

Die Kapitulation von islamistisch radikalen Gruppierungen in verschiedenen Landesteilen und deren Ballung in der türkisch besetzten Region im Norden, führen zur allmählichen Einkesselung sämtlicher Al-Qaida-Ableger im Land. In der Peripherie von Homs liegt gleich das nächste strategische noch teilweise von Terroristen gehaltene Gouvernement. Hama ist gegenwärtig Ziel von massiven Bombardierungen, zur Präparation für eine anstehende Bodenoffensive der Syrischen Armee (SAA). Die Entlastung in Homs wird die Konzentration von Kontingenten auf das benachbarte Hama ermöglichen, um die verbliebenen islamistischen Hardliner in der Region zu liquidieren.

Verf.R.R.

Please follow and like us:

Kommentar verfassen