Video: Saudische Kampfjets bombardieren Prozession im Jemen, die Jemeniten zeigen sich unbeeindruckt, und demonstrieren ihre Tapferkeit

Am 27.April sind bei einem Luftangriff der saudi-geführten Koalition auf das Hauptquartier des jemenitischen Innenministeriums in Sanaa, 38 hochrangige Sicherheitsoffiziere der Houthi-Bewegung getötet worden, darunter al-Marwani der Assistent des politischen Führers der Houthis, Abdel Karim al-Khaiwani, dies berichtete Southfront unter Verweis auf Al-Arabiya.

Unter den Opfern solle sich auch der Spitzen Sicherheitsoffizier der Ansarullah-Bewegung (Houthis) befinden. Abu Al’a soll damit beauftragt gewesen sein, die Beerdigung des am 19.April ermordeten Houthi-Anführers, Saleh al-Samad, zu organisieren. Während der Prozession der Beerdigung al-Samads am 28.April bombardierten saudische Kampfflugzeuge das Gebiet, was die Jemeniten ziemlich unbeeindruckt ließ. Die erwiderten den Angriff in dem sie ihre Gewehre empor hoben, und sich keinen Meter vom Fleck rührten. Tapferkeit in ihrer reinsten Form. Siehe unten.

Die Houthis beantworteten die Ermordung ihres Anführers indem sie 8 ballistische Raketen auf diverse Ziele im Königreich Saudi-Arabien abfeuerten.

Southfront zufolge würden Beobachter davon ausgehen das die saudi-geführte Koalition in den kommenden Monaten verstärkt versuchen werde Houthi-Anführer zu eliminieren, da sie scheinbar dazu entschlossen sei die Befehlskette der Houthis zu vernichten.

Verf.R.R.

Please follow and like us:

Kommentar verfassen