Videos: Nach saudischen Luftschlägen auf eine Hochzeit im Jemen, klammert sich ein Junge an seinen getöteten Vater-Der Westen schweigt!

Die saudi-geführte Koalition hat im Jemen erneut ein Blutbad angerichtet und die westlichen Obrigkeiten und Mainstream Medien haben außer Kondolenz nicht zu bieten . Die Zeit berichtete:

„Nordwestlich der jemenitischen Hauptstadt Sanaa sind bei einem Luftangriff auf eine Hochzeitsgesellschaft mindestens 20 Menschen getötet und 40 weitere verletzt worden. Nach Angaben der örtlichen Gesundheitsbehörde ereignete sich der Angriff bereits am Sonntagabend in der Ortschaft Bani Kais, die von den Huthi-Rebellen kontrolliert wird. Diese machten die von Saudi-Arabien geführte Militärkoalition für die Attacke auf die Festzelte verantwortlich.“

Als zu Beginn des Aprils eine inszenierte visuelle Darbietung von angeblich vergasten Zivilisten im syrischen Douma, globale Kreise zog, denunzierten diverse MSM die angeblich von der syrischen Regierung begangene „Schreckenstat“, und zeigten allesamt mit den Finger auf Assad und seine Alliierten, ohne auch nur einen Beweis präsentiert zu haben. Das Bildmaterial der Al-Qaida diente dazu eine völkerrechtswidrige Militäraktion gegen Syrien zu rechtfertigen, die an Hybris kaum zu überbieten war. Der von den White Helmets produziert und der NATO-Troika (USA,GB,Frankreich) verifizierte, in einem Feldlazarett entstandene Propagandastreifen ist zum Anlass genommen worden, die längst widerlegte Lüge von der Giftgas versprühenden syrischen Regierung neu zu verpacken, um die erwünschte Effekthascherei zu erwirken. Die meisten vermeintlichen Opfer aus dem fabrizierten Video-Clip sind gemeinsam mit Terroristen aus Ost-Ghouta in Richtung Norden abgezogen. Die wenigen die vor Ort geblieben sind, sind wohlauf und gaben zu Protokoll das terroristische Elemente den ganzen Vorfall inszenierten, und es keinen C-Waffen Angriff gegeben habe.

Die Bilder die die wachsamen Augen unter uns in regelmäßigen Abständen aus dem Jemen erreichen, sind nicht gestellt und belegen einen beispiellosen von den USA und Groß-Brittanien subventionierten Genozid am Golf von Aden. Aufgrund der von Saudi-Arabien verhängten Blockade leidet ein Drittel der jemenitischen Bevölkerung an Unterernährung, die eine virulente Cholera-Epidemie biblischen Ausmaßes verursachte, und den Nachwuchs des Landes bedroht.

Fast 2 Millionen Minderjährige sind direkt von den katastrophalen Ausmaßen der saudischen Aggression betroffen. Die in der Einleitung geschilderte barbarische Bombardierung einer Hochzeitsgesellschaft, ist ein eklatantes Verbrechen gegen die Menschlichkeit, das zwar nur die Spitze des Eisberges darstellt, jedoch in Anbetracht der untröstlichen und herzzerreißenden Eindrücke von dem Massaker, die 3 jährige Barbarei des wahabitischen Königreichs auf den Punkt bringt.

In einem viralen Video wird ein kleiner bemitleidenswerter Junge gezeigt der neben seinem von saudischen Luftschlägen getöteten Vater lag, und annahm das er schlief. Der Junge war dermaßen traumatisiert, das er einfach nicht von seinem Vater loslassen wollte, und nicht so recht verstand was vorgefallen war. Die Szenerie ist auch als abgestumpfter Beobachter von Konflikten schwer zu ertragen.

Nikki Haley nutzt die Plattform des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen um mit mangelhaft erstellten Photo-Shop Bildern „vergaster Kinder“ falsche Emotionen zu erwirken, die Terroristen in Syrien vor dem Untergang bewahren sollen. Zu der größten menschlichen Katastrophe der Neuzeit schweigt die heuchlerische US-Botschafterin der UNO. Was deutlich die unbestechliche Doppelmoral der Vereinigten Staaten versinnbildlicht.

VORSICHT GRAPHISCHES BILDMATERIAL..(18+!!!) TRAURIGE BILDER

 

 

Verf.R.R.

Kommentar verfassen