Videos: Syrische Regierungskräfte zerbersten die ISIS im Süden von Damaskus. Sehenswert!!

Offenbar sind die Verhandlungen zwischen den belagerten ISIS-Terroristen im Süden von Damaskus und der syrischen Regierung gescheitert. An einer Amnestie sind die verbliebenen und unterlegenen wahabitischen Jihadisten anscheinend nicht interessiert, was in diesem Falle einem Todesurteil gleicht. Umgehend nach dem Scheitern der Gespräche nahm die Syrische Armee die Kampfhandlungen wieder auf und intensivierte ihre Angriffe auf Stellungen der ISIS, die das Yarmouk Flüchtlingscamp im Süden der Hauptstadt besetzt hält. Zwei von dem Medienkanal der Hisbollah veröffentlichte Videoaufnahmen zeigen wie Divisionen der SAA in der Region vorrückten, und den verschanzten Terroristen mit Artilleriefeuer schwer zusetzten. Höchstwahrscheinlich werden die Regierungskräfte in den kommenden Tagen in der Lage sein die ISIS vor Ort zu vaporisieren. Dies würde bedeuten das die syrische Hauptstadt, seit dem Beginn des importierten Konflikts 2011, das erste mal komplett von Terroristen gesäubert wäre. Ein schöner Gedanke!

Verf.R.R.

Kommentar verfassen