Videos: Das Chemiewaffen-Theater der White Helmets..Sehr Amüsant!

Die White Helmets präsentierten noch schnell vor ihrem Abzug aus Douma, den Druckbehälter der angeblich eingesetzt worden sei um ausschließlich Zivilisten zu vergasen, schließlich erwischt es die Terroristen irgendwie nie bei solchen Angriffen.

In einem veröffentlichten Video von dem in Dubai ansässigen Nachrichtensender Orient News, wird ein offensichtlich platzierte Gasflasche in einer Ruine auf einem Bett gezeigt, das trotz des angeblichen Abwurfs der Bombe aus Hunderten Metern Höhe nicht beschädigt wurde! Wie ist so etwas möglich? Desweiteren ist der angeblich von einem Helikopter abgeworfene Druckbehälter in bestem Zustand und weist keine Beschädigungen auf, obwohl er doch angeblich aus extremer Höhe durch ein Dach in ein Haus einschlug. Kurz gesagt wer daran glaubt der darf einem leid tun.

Ferner muss man sich die Frage stellen wo sich der Behälter jetzt befindet, während die White Helmets und ihre Waffenbrüder der Jaish al Islam aus Douma in Ost-Ghouta expelliert werden? Die russischen ABC-Waffenexperten haben die komplette Gegend inspiziert in der angeblich die Bombe einschlug, und nicht die geringste Spur eines Chemiewaffen-Angriffs gefunden.

 

Desweiteren ist aus dem Video von oppositionellen Aktivisten eindeutig zu entnehmen, das der Schraubverschluss, der auf dem unbeschädigten Bett platzierten Flasche verschlossen war, sprich dort kein Gas etc austreten konnte.

Screenshot_2-2 (1)

Die White Helmets versuchten die miserabel inszenierte Scharade, mit einem weiteren Video wieder glatt zu bügeln. Angeblich sei von dem Zivilschutz der Al-Qaida in derselben Lokation am 9.April, am folgenden Tag der fabrizierten False Flag, ein weiteres Projektil vorgefunden worden, das jedoch nun Beschädigungen aufwies und die hergerichtete Umgebung dementsprechend aussah. Jedoch begingen die degenerierten Propagandaorgane der White Helmets mit dem Timing der Veröffentlichung des Videos unten, gleich den nächsten Fehler. Die White Helmets posteten das Video erst am 10. April auf Twitter, zu einem Zeitpunkt an dem die besagte Ortschaft in der sich angeblich der Chemiewaffen-Angriff abspielte bereits an die Syrische Armee und russische Kräfte übergeben worden ist, und nachdem die entsendeten ABC-Waffenexperten die Gegend inspizierten. Also warum haben die vom Westen glorifizierten Weiß-Helme diesen angeblichen schlagfertigen visuellen Beweis nicht direkt nach seiner Entstehung veröffentlicht? Wahrscheinlich war die Produktion im Studio, zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen.

 

Ein anderes von syrischen oppositionellen produziertes Video aus 2013, ist da schon viel aufschlussreicher. In der damals von Terroristen besetzten Ortschaft Kafr Batna in Ost-Ghouta, organisierten Al-Qaida Ableger eine Vorführung die die Auswirkungen eines Chemiewaffen-Angriffs simulierte. Natürlich kamen bei dieser makaberen und geschmacklosen Darbietung Kinder zum Einsatz, die bei ertöntem Alarm sich auf den Boden fallen ließen und Symptome durch Erstickung simulierten, während Terroristen in weißen Kitteln den am Boden liegenden, gestellt vor sich hin vegetierenden Minderjährigen, eine weiße Schaum ähnelnde Substanz auf die Münder streichten, und die Samariter spielten.

In Kafr Batna wo diese Inszenierung statt fand, trug sich kurz darauf die False Flag- Chemie-Attacke zu, nachdem der damalige US-Präsident Barrack Obama seine rote Linie in die Welt hinaus schreite, die besagte das der Einsatz von Chemie-Waffen zu einer direkten militärischen Antwort der USA führen würde. Seither setzten diverse Jihadisten-Fraktion alles daran die Welt davon zu überzeugen, das Assad seine Bevölkerung vergast. Lights Camera Action!

Verf.R.R.

Please follow and like us:

Kommentar verfassen