Video: Nachdem Jaish al-Islam Douma verlässt, stürmen Einwohner Lagerhäuser in denen Terroristen Nahrungsmittel und Medizin horteten

Die saudi-gestützte Jaish al-Islam und die White Helmets in Ost-Ghouta haben mit einer miserabel inszenierten False-Flag Attacke den USA einen nicht belegbaren Vorwand geliefert, um militärisch zu intervenieren. Indes haben die umzingelten Terroristen in der Ortschaft Douma ihren unumgänglichen Untergang abgewendet, und eingewilligt sich samt ihren Familienangehörigen in den Norden des Landes verfrachten zu lassen. Nachdem gewisse Stadtteile von Douma von den Militanten zurückgelassen wurden, ergriffen die von den Jihadisten-Fraktionen als Geiseln gehaltenen Einwohner umgehend die Initiative, und erstürmten Lagerhäuser in denen Terroristen Nahrungsmittel und Medizin horteten, wie aus einem Video hervorgeht das derzeitig online kursiert, siehe unten.

 

 

Please follow and like us:

Kommentar verfassen