Erste Jaish al-Islam Terroristen verlassen Ost-Ghouta. (Karte/Video)

Die syrische Regierung und die militante Jihadisten-Fraktion Jaish al-Islam scheinen eine Vereinbarung getroffen zu haben. Demnach habe die Armee des Islams erbeten von Douma in Ost-Ghouta nach Jarablus im Norden Aleppos transferiert zu werden. Obwohl der politische Führer der saudi-gestützten Terroristen-Gruppierung, Mohammed Alloush und diverse Kommandeure kürzlich behaupteten mit der syrischen Regierung nicht zu verhandeln, sind bereits die ersten 1065 Jaish al-Islam-Kämpfer samt ihren Familien nach Jarablus eskortiert worden, wie SANA berichtete. Douma ist die letzte Ortschaft in Ost-Ghouta die gegenwärtig noch von Terroristen gehalten wird.

02_apl_eastern_ghouta_Syria_War_Map.jpg

(Karte von Southfront)

 

Verf.R.R.

Please follow and like us:

Kommentar verfassen