Fotos: Russische Militärpolizei wieder in der Stadt Tel Rifaat stationiert.

Die Russische Militärpolizei ist am 29.März wieder in der Stadt Tel Rifaat und auf dem Menagh Flugstützpunkt südöstlich der Stadt Afrin stationiert worden, dies berichtete Southfront unter Verweis auf mehrere türkische und syrische oppositionelle Quellen.

Gegenwärtig steht Tel Rifaat unter der Kontrolle der Syrisch Arabischen Armee (SAA)  und den kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG).

Ferner gaben Syrische regierungstreue Aktivisten bekannt, das die SAA ihre Präsenz in Tel Rifaat verstärkt, und am 29.März weitere Einheiten vor Ort stationiert habe, so Southfront.

DZeCTUtW4AEvPRS-1

DZeCTUyXkAIkXDc

Türkische Quellen behaupteten am 27.März, das die Türkische Armee und ihre Stellvertreter der Freien Syrischen Armee (FSA) die Stadt Tel Rifaat unter ihre Kontrolle gebracht hätten. Einen Tag später bewiesen die SAA und die YPG das das Gegenteil der Fall ist, und diese Behauptungen aus der Luft gegriffen waren.

Laut Southfront sei die Stadt Tel Rifaat vermutlich eines der Hauptziele der türkischen Militäroperation, die am 20.Januar in der Region von Afrin eingeleitet wurde. Der türkische Präsident, Recep Tayyip Erdogan, schwor sogar zuvor in diesem Monat die Stadt von den YPG zu säubern.

Hingegen sei Russland scheinbar gegen jeglichen türkischen Angriff auf Tel Rifaat, und den nördlich gelegenen Luftstützpunkt Menagh. Tel Rifaat beherberge derweil zehntausende von Zivilisten die gezwungenermaßen aus ihren Dörfern und Städten in Afrin, von der Türkischen Armee vertrieben worden seien. Diese Lage könnte der Grund dafür sein, das Russland sich dazu entschieden habe die Türkei von der nördlichen Stadt fernzuhalten, so Southfront.

Verf.R.R.

Please follow and like us:

Kommentar verfassen