Video: Syrisches Staatsfernsehen besucht Tel Rifaat in Nord-Aleppo- Syrische Armee immer noch präsent

ORBISnjus sagt:

Die Türkei behauptete jüngst in Handumdrehen die Stadt Tel Rifaat im Norden-Aleppos einzunehmen, wo derzeitig neben der Syrischen Armee (SAA) die YPG stationiert sind. Die geopolitische Realität sieht anders aus! Die Präsenz der SAA in der Stadt, derer Alliierte Russland und der Iran sind verhindern bisher das Einrücken von türkischen Kräften und FSA-Militanten. Derweil ist die Türkei dazu gezwungen ihre Obligation des Astana-Abkommens zu erfüllen, und verhandelt mit Russland und dem Iran, ob eine Intervention in Tel-Rifaat zu gewissen Bedingungen gestattet ist. Auf die aktuellen Medienberichte über die Lage in der Stadt lässt sich schließen, das es bisher keine Einigung zwischen den Parteien darüber gibt, wie sich eine mutmaßliche türkische Intervention zur Bekämpfung der kurdischen YPG gestalten soll.

Die Situation in Tel-Rifaat belegt das Ankaras Hände gebunden sind, sobald sich türkische Kräfte in die Nähe von der Syrisch Arabischen Armee (SAA) begeben. Die türkischen Erfolge am Boden hängen ausschließlich von luftgestützten Operationen ab. Russland sperrte bereits zu Beginn der Olivenzweig-Invasion den Luftraum für die Türkei, um das zukünftige Vorgehen des NATO-Staates in Syrien zu ermitteln. Offiziell hieß es Russland teste ein neues Luftabwehrsystem, deshalb sei die Türkische Luftwaffe außer Kraft gesetzt worden. Wenn man jedoch zwischen den Zeilen ließt, erkennt man eine Russische Machtdemonstration, die der Türkei nahelegen sollte wer in Syrien den Takt angibt.

Verf.R.R.

Please follow and like us:

Kommentar verfassen