Der neue aggressive Vorstoß des Westens zur Ausweisung von russischen Diplomaten, eine Bestrafung für die Geopolitik Russlands?

Inmitten einer der schlimmsten Tragödien der jüngsten Zeit die sich im russischen Kemorowo zutrug, bei der in einem Einkaufszentrum nach einer bisher ungeklärten Entfachung eines Feuers, mindestens 64 Menschen ihr Leben ließen, schwang sich die amtierende Marionette des Deep States, Donald Trump dazu auf basierend auf den von Groß-Brittanien fabrizierten “Skripal-Fall” 60 russische Diplomaten des Landes zu verweisen, und das Konsulat der Russischen Föderation in Seattle schließen zu lassen.

Ferner haben 16 EU-Mitgliedsstaaten öffentlich via Donald Tusk deklariert, das sie mit den Vereinigten Staaten gleichziehen werden, und erwartungsgemäß sprang Kanada ebenfalls auf den Zug auf.

Die US-Botschafterin der Vereinten Nationen, Nikki Haley, stellte erneut in einer ihrer typischen von Hysterie begleiteten russophoben Tiraden, unbegründete Behauptungen auf, um die neuste Aggression gegen den Kreml zu erläutern. Von den 60 ausgewiesenen Diplomaten, waren 12 für die russische Mission der Vereinten Nationen tätig. Haley behauptete diese 12 Diplomaten hätten in den Vereinigten Staaten ihr “Privileg der Ansässigkeit verletzt” und seien in  “Spionagehandlungen”aktiv gewesen, die unvereinbar mit der nationalen Sicherheit der USA seien.

Der russische Nachrichtensender RT wies darauf hin, das das Timing der Ausweisungen durch die USA, die EU und Kanada, den Anschein erwecke, das dieser Schritt zwischen Washington und Brüssel koordiniert worden sei. Acht EU-Staaten bestätigten in 15 minütigen Abständen am Montagnachmittag, das sie eine Anzahl von Diplomaten ausweisen würden. Kanadas Ankündigung erfolgte kurz darauf, so RT.

Russland bestreitet jegliche Beteiligung an dem mysteriösen Mordversuch an Sergei Skripalund seiner Tochter Julia in Salisbury England, bei dem nach britischer Auffassung angeblich ein sowjetischer Nervenkampfstoff namens Novitschok zum Einsatz kam, von dem bis dato keine Probe zur Untersuchung an Moskau übergeben wurde. Außer schweren Vorwürfen, leeren Behauptungen und unbelegten Schuldzuweisungen hat man der Weltöffentlichkeit keinen handfesten Beweis präsentiert, der eine Täterschaft Moskaus untermauert.

Die Präsumtion der Unschuld verpufft sobald es um russische Belange geht, und unabhängige rechtmäßige Untersuchungen ,werden durch politisierte “höchstwahrscheinliche Einschätzungen” ersetzt. In dubio pro reo, im Zweifel für den Angeklagten, heißt es in einer der Grundprinzipien der Rechtsstaatlichkeit. Der Skripal Fall weist unzählige begründete Zweifel auf, die von westlichen Mainstream-Medien und Politikern ignorant unter den Teppich gekehrt werden.

Ferner mutet es an das der vom britischen Königreich fabrizierte wahrscheinlich lang geplante Skandal lediglich ein Vorwand dafür ist, um eine neue westliche Lawine von Sanktionen gegen Russland loszutreten.

Durch den jüngsten aggressiven Vorstoß des Westens kristallisiert sich heraus, das Skripal eigentlich Nebensache ist, und Moskau eher für seine geopolitischen Errungenschaften, als für die angebliche Vergiftung eines nutzlosen russischen MI6 Informanten, zur Rechenschaft gezogen werden soll.

In Syrien entfaltete sich die Befreiung von Ost-Ghouta die während der gesamten Militäroperation der Syrischen Armee, von westlicher Propaganda und westlicher Manipulation des UN-Sicherheitsrats begleitet wurde, um die moderaten Terroristen vergeblichst vor dem Untergang zu bewahren.

Es wirkt regelrecht lächerlich wenn EU-Amtsträger ihre Solidarität mit Groß-Brittanien und den USA bekunden, und jegliche logische Sichtweise auf den fabrizierten “Skripal-Fall nicht mit einbeziehen. Nicht zu vergessen die politischen Herren in den dunklen Anzügen weisen sich als Verfechter der Demokratie aus, und führen stetig das internationale Recht an, gegen das sie selbst stündlich verstoßen. Syrien scheint einer der ausschlaggebenden Faktoren für die neue anglo-amerikanische Provokation zu sein, und es ist davon auszugehen das nach jedem weiteren militärischen und geostrategischen Erfolg Russlands, der Westen mit Sanktionen, False Flag-Attacken und Strafmaßnahmen antworten wird.

Verf.R.R.

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen