Video: Israel bestätigt offiziell Angriff auf „Syrischen Nuklearreaktor“ 2007

Am 21.März gaben die Israelischen Verteidigungskräfte (IDF) Details eines Luftschlags preis welcher 2007 einen mutmaßlichen im Bau befindlichen Atomreaktor in der Syrischen Provinz Deir ez-Zor zerstörte. Dies sei das erste mal das Israel offiziell eingeräumt habe, die geheime Intervention ausgeführt zu haben, darüber berichtete Southfront.

„Während der Nacht des 5.und 6.September 2007, zerstörte die Israelische Luftwaffe eine Nukleareinrichtung in ihrer finalen Bauphase in der Region Deir ez-Zor in Syrien, 280 Meilen nordöstlich von Damaskus,“ ließ das Militär in einer Pressemeldung verlauten. „Vier F-16 Jets eliminierten eine nukleare Bedrohung, nicht nur für Israel sondern für die gesamte Region.“

Der Angriff sei damals in einer luftgestützten Einsatzzentrale von allen hochrangigen politischen und militärischen Amtsträgern verfolgt worden, darunter der Premierminister Ehud Olmert, heißt es.

„Zwei Kampfjets, eine F16l und eine F15l hoben um 10:30 pm von der Basis ab und flogen in niedriger Höhe um unentdeckt zu bleiben. Die ganze Operation dauerte vier Stunden,“ das Israelische Militär hob die Behauptung hervor das die Nukleareinrichtung „irreparabel zerstört wurde“.

„Die Operation ist von dem Oberst des Generalstabs als Erfolg gewertet worden. Die Nukleareinrichtung ist zerstört und eine Eskalation in der Region verhindert worden.“

 

Verf.R.R. Quelle: Southfront

 

Kommentar verfassen