Video: Kriegsbericht Syrien, 12 März 2018- Verteidigungslinie der Terroristen in Ost-Ghouta kollabiert

Die Syrisch Arabische Armee und die Tiger-Kräfte haben die Syrische Enklave Ost-Ghouta in 2 Zonen zergliedert, und die gesamte Verteidigungslinie der ortsansässigen Terroristen-Gruppierungen kollabieren lassen. Die Jaish al-Islam und einige Einheiten der Ahrar al- Sham  sind in der Ortschaft Douma von der SAA eingekesselt, während die Hayat Tahrir al-Sham, die Faylaq al-Rahman und der Großteil der Ahrar al-Sham im Rest von Ost-Ghouta im Belagerungszustand ausharren. Es heißt das bereits 60% des Vorortes wieder unter der Kontrolle der Syrischen Armee stehen. Seit die SAA und die Tiger-Kräfte die lokalen militanten Jihadisten massiv dezimieren, amplifiziert sich die Mainstream-Berichterstattung hinsichtlich angeblichen “Chemiewaffen-Vorfällen”. Ein ähnlicher Modus-Operandi kam damals zur Befreiung von Aleppo auch zum tragen. Jihadisten inszenierten False-Flag Attacken mit Chemiewaffen und bezichtigten die Syrische Regierung dafür, was den Westen dazu veranlasste Versuche zu unternehmen Resolutionen durch den Sicherheitsrat zu hämmern, die nach einer Flugverbotszone schreiten. In dem Kriegsbericht von Southfront wird die aktuelle militärische Lage in Syrien versinnbildlicht, siehe unten.

Verf.R.R. Quelle: Southfront

 

 

Please follow and like us:

Kommentar verfassen