Videos: Regierungskräfte nehmen Terroristen-Stellungen in Ost-Ghouta massiv unter Beschuss. Terroristen-Basis Harasta eliminiert

Syrische Regierungskräfte nehmen Stellungen von Terroristen in Ost-Ghouta nahe Damaskus unter Beschuss. Eine Bodenoperation sei nocht nicht in die Wege geleitet worden, heißt es. Jedoch hätten Pro-Regierungs-Quellen verlauten lassen das diese kurz bevorstehe, so Southfront.

Indes berichtete die Iranische Nachrichtenagentur FARS-News das die von Terroristen besetzte Militärfahrzeugbasis Harasta in Ost-Ghouta, inzwischen von der Syrischen Armee vernichtet worden sei. Die Basis war in den vergangenen Monaten zum Schauplatz von heftigen Gefechten zwischen militanten Jihadisten und Syrischen Soldaten geworden. Laut FARS-News hätte die Syrische Luftwaffe  Munitionsdepots, Waffenarsenale und Trainingsbasen in den umliegenden Gebiet von Harasta und Duma eliminiert.

Desweiteren hätten FARS-News zufolge Russische und Syrische Kampfflugzeuge einen Terroristen-Konvoi bombardiert, der auf dem Weg von der östlichen Qalamoun-Region nach Ost-Ghouta gewesen sei, heißt es. Quellen hätten berichtet das die Terroristen-Gruppierung Abu Ahmad das Ziel der Russisch/Syrischen Luftschläge gewesen sei. Die Gruppierung hätte sich angeblich für einen Angriff auf Stellungen der SAA , in der Nähe der Luftbasis al-Zamir im nördlichen Ost-Ghouta, vorbereitet.

 

Kommentar verfassen