Fotos: Der Angriff der US-geführten Koalition gegen Pro-Regierungskräfte in Deir ez-Zor, tötete 10 Russische Staatsbürger

Der Angriff der US-geführten Koalition auf Pro-Regierungskräfte vergangene Woche in Deir ez-Zor, hätte angeblich in dem Gebiet mehrere Russische Kämpfer getötet, dies berichtet die Libanesische News-Website Al-Masdar-News unter Berufung einer Quelle aus Militärkreisen.

Laut der Quelle wären die Russischen Kämpfer in die ISIS-Hunters und Al-Baraka Stammesangehörigen, nahe der Stadt Khasham in Ost-Deir ez-Zor eingebettet gewesen, so AMN.

Es heißt das die ersten beiden Russischen Kämpfer als Vladimir Loginov und Kirill Ananiev identifiziert worden seien. Jedoch seien bisher noch weitere Todesfälle gemeldet worden.

Russische private Vertragskämpfer seien in Ost-Syrien weit verbreitet aufgrund der großen Anzahl von Erdöl und Gasfeldern, die jüngst von der Syrischen Regierung und dem Russischen Militär wiederhergestellt worden seien, so AMN.

Die Russischen Vertragskämpfer würden des öfteren damit beauftragt, an der Seite der ISIS-Hunters öffentliche Einrichtungen zu beschützen. Die ISIS-Hunters setzen sich angeblich aus Syrern zusammen die aus diversen Gebieten im Land stammen.

In den sozialen Medien sind jüngst Fotos von den verstorbenen Russischen privaten Vertragskämpfern veröffentlicht worden, siehe unten.

Verf.R.R. Quelle: Al-Masdar-News

27752010_194275437988188_4031906791585931230_n

27751515_194275431321522_8151996921527150066_n

27751726_194275401321525_4232821025449611815_n

27749876_194275434654855_5929808692735938634_n

27908385_194275501321515_5585427321714579082_o

Please follow and like us:

Kommentar verfassen