Israel stationiert Raketenabwehrsysteme an Grenze zu Syrien- Russland fordert von Israel Lage in der Region nicht zu eskalieren

Der Iranische Nachrichtensender PressTV berichtet unter Verweis auf Israelische Medien das sich das Israelische Militär, einen Tag nachdem es einen hochentwickelten F-16 Kampfjet in der ersten Syrischen Luftabwehr-Operation verlor,  angeblich dazu entschlossen hätte an der Grenze zu Syrien Raketenabwehrsysteme zu stationieren.

Die Jerusalem Post zitierte angeblich Zeugen die geäußert hätten das sie Konvois bestehend aus “Raketenabwehr-Batterien nahe der Stadt Baka al-Gharbiya,” gesichtet hätten. Laut dem Bericht des Blattes hätten weitere Zeugen Fotos von “Trucks die auf zentralen Bundestrassen die Batterien transportieren “veröffentlicht.

Laut PressTV geht aus dem Bericht des Blattes hervor das die Israelische Armee angeblich jeglichen Kommentar diesbezüglich verweigert hätte.

Desweiteren meldete PressTV das der Russische Präsident, Vladimir Putin, von dem Israelischen Premierminister gefordert hätte jeden Schritt zu vermeiden, der zu einer neuen Konfrontation in der Region führt.

Während eines Telefongesprächs am Samstag hätten Putin und Netanyahu angeblich die jüngsten Entwicklungen in Syrien besprochen. Beide Parteien hätten übereingestimmt, das die Interaktion der Militärs beider Länder fortgesetzt würde, heißt es.

Verf.R.R. Quelle: PressTV

 

Please follow and like us:

Kommentar verfassen