Das Pentagon trainierte Al-Qaida Rebellen im Gebrauch von Chemiewaffen (Video)

ORBISnjus sagt:

Bei all dem erneuten Propaganda-Wirbel um den angeblichen Einsatz von Chlorgas in Ost-Ghouta durch sie Syrische Armee, ist es nützlich einen interessanten Bericht der alternativen News-Website Global Research zu reflektieren, aus dem hervorgeht das die Al-Qaida in Syrien vom Pentagon im Gebrauch von chemischen Waffen geschult worden sei ,und das die USA geplant hätten einen Chemiewaffen-Angriff auf Syrien durchzuführen und die Assad-Regierung dafür zu beschuldigen.

Global Research weist in dem Bericht auf einen DailyMail Artikel von 2013 hin, der mysteriöserweise nach seinem Erscheinen gelöscht wurde. Der Artikel der Tageszeitung bestätige die Existenz eines vom Weißen Haus befürworteten Anglo-Amerikanischen Projekts, um einen Chemiewaffen-Angriff auf Syrien durchzuführen und die Schuld dafür Bashar al Assad zuzuweisen. Die Golfmonarchie Qatar sollte angeblich eine assistierende Rolle bekleiden, heißt es.

Screen-Shot-2017-04-06-at-21.01.09-768x725

Dieser DailyMail online Bericht sei, laut GlobalResearch, einige Tage nach seinem Erscheinen gelöscht worden. Die Gründe für die Löschung seien unklar geblieben, heißt es.

Wie GlobalResearch berichtet hätte das Pentagon Al-Qaida Terroristen im Gebrauch von Chemiewaffen geschult und verweist in dem Bericht auf den US-Nachrichtensender CNN der nicht nur eingeräumt hätte das die “Rebellen” im Besitz von Chemiewaffen seien, sondern auch das diese mit der Al-Nusra affiliierten “moderaten Terroristen” von Spezialisten, die unter Vertrag des Pentagons stehen, im Umgang mit chemischen Waffen geschult worden seien.

Screen-Shot-2017-04-06-at-20.21.49-768x154

Es sei verdrehte Logik das das Pentagon-Mandat darauf abgezielt hätte sicherzustellen, das sich die mit der Al-Qaida affiliierten Rebellen keine Massenvernichtungswaffen (WMD) anschaffen oder diese einsetzen, indem man sie in der Tat im Gebrauch von chemischen Waffen trainiere, so Global Research.

“Die Schulung ( im Gebrauch von Chemiewaffen), die in Jordanien und der Türkei statt findet, beinhaltet wie Vorräte gesichert und überwacht werden, und die Handhabung von Waffenlagern und Materialien, so die Quellen. Einige Auftragnehmer die in Syrien vor Ort sind, arbeiten mit den Rebellen zusammen um einige der Lager zu überwachen, so einer der Beamten.

Die Nationalität der Trainer ist nicht preisgegeben worden, jedoch warnten die Funktionäre davor anzunehmen das alle Amerikaner seien. (CNN 9.Dezember, 2018)

Screen-Shot-2017-04-06-at-18.47.15-768x805

 

Der oben angeführte Bericht von der CNN Journalistin Elise Labot widerlege die unzähligen Bezichtigungen von CNN gegen Bashar al Assad, so Global Research.

Screen-Shot-2017-04-06-at-19.12.35

Die FSA-Terroristen-Gruppierung hat online etliche Videos veröffentlicht, aus denen hervorgeht das die Jihadisten den Einsatz von chemischen Waffen androhen und das sie über diese verfügen.

 

 

Verf.R.R. Quelle: GlobalResearch

Please follow and like us:

Kommentar verfassen