Videos: Terroristen fangen Russischen Kampfjet über Idlib ab, und exekutieren Piloten- Al-Qaida bekennt sich zu dem Abschuss

Am 3.Februar hat die US-gestützte Freie Syrische Armee (FSA) Gruppierung, Jaish al Nasir angeblich bekannt gegeben das ihre Kämpfer ein SU-25 Kampfflugzeug der Russischen Luftwaffe über dem Dorf Khan al-Sabil in der Nähe der Stadt im provinziellen Idlib abgefangen hätten, dies berichtete die alternative News-Website Southfront.

Ein von Syrischen oppositionellen Aktivisten unverifiziertes veröffentlichtes Video zeige, wie die SU-25 scheinbar von einer Luftabwehrwaffe getroffen worden sei. Der Pilot katapultierte sich umgehend aus der SU-25 heraus.

Der SU-25 Pilot sei unmittelbar von Militanten der HTS und FSA gefangen genommen worden. Aus einem durchgesickerten Telefongespräch gehe hervor das ein Kommandeur der Terroristen seinen Kämpfern befohlen hätte, den Piloten zu exekutieren und seinen Leiche zu verbrennen sobald er ergriffen wurde, so Southfront.

Infolgedessen hätten FSA und HTS Unterstützer auf ihren Telegram-Kanälen ein Foto von dem SU-25 Piloten veröffentlicht, nachdem er mit mehreren Schüssen hingerichtet worden sei. Einigen Berichten zufolge sei der Pilot erschossen worden, bevor er überhaupt landen konnte.

Laut Southfront scheint der Pilot auf dem veröffentlichten Foto die offizielle Uniform der Russischen Luftwaffe zu tragen. Jedoch sei die Identität des Piloten bisher nicht bekannt gegeben worden.

download-2

Syrische oppositionelle Quellen hätten berichtet das gegenwärtig dutzende Syrische und Russische Flugzeuge die südöstliche Landschaft von Idlib überfliegen würden, um scheinbar die Gruppierung ausfindig zu machen, die für den Abschuss des SU-25 Kampfflugzeuges verantwortlich ist, heißt es.

Indes hat sich die Hayat Tahrir al Sham (HTS, Al-Nusra, Al-Qaida in Syrien) offiziell zum Abschuss der SU-25 bekannt.

 

Southfront zufolge hätte das Russische Verteidigungsministerium inzwischen bestätigt, das die Maschine von Militanten abgefangen worden sei, und darauf hingewiesen das der Jet wahrscheinlich mit einer tragbaren Flugabwehrlenkwaffe (MANPAD) unter Beschuss genommen wurde.

Verf.R.R. Quelle: Southfront

Please follow and like us:

Kommentar verfassen