Video: Kriegsbericht Syrien 23.Januar 2018- Sicherheitszone

ORBISnjus sagt:

Die Türkische Militäroperation “Olivenzweig” gegen YPG-Kräfte in Afrin, hat die Vereinigten Staaten dazu bewegt der Regierung in Ankara vorzuschlagen, eine Form von Sicherheitszone an der Nord-Syrischen Grenze zu etablieren. Dieser Teil der Syrien-Agenda der NATO-Staaten, ist ein schon lange beabsichtigter Plan der USA, der jetzt durch das Szenario um die US-Unterstützung für Kurdische Terror-Gruppierungen, dem Türkischen NATO-Partner den Vorwand geboten hat seine unerwünschte Präsenz in Syrien auszubauen.

Die Ankündigung des US-Pentagons eine 30 000 Mann starke überwiegend von Kurden dominierte Grenzkraft an der Grenze zur Türkei patrouillieren lassen zu wollen, mündete voraussichtlich in eine militärische Antwort Ankaras. Die 4 Sterne Generäle und Strategen vom Pentagon müssen das vorausgesehen haben. Darauf lässt sich schließen das der Türkei ihr militärischer Vorstoß von der Trump-Administration exakt so beabsichtigt war. Der Weltöffentlichkeit musste für das erneute Anfächern des Syrien-Konflikts, eine Begründung präsentiert werden. Problem, Reaktion, Lösung. Die jüngsten Ereignisse aus Syrien zusammengefasst von Southfront, siehe unten.

Verf.R.R Quelle:Southfront

 

Please follow and like us:

Kommentar verfassen