Russisches Verteidigungsministerium- 1500 Al-Nusra Terroristen im Osten Idlibs von der SAA umzingelt

Die von dem General Suheil al-Hassan angeführten Syrischen Regierungskräfte, sollen angeblich 1500 Militante der Hayat Tahrir al Sham (HTS, Al-Nusra) im Osten von Idlib umzingelt haben, das berichtete die alternative News-Website Southfront unter Verweis auf Russische Medien die das Russische Verteidigungsministerium zitiert hätten.

“Während Kampftruppen der Syrischen Regierungskräfte, unter dem Kommando von General Hassan Suhel, entlang der Verbindungstrasse von Hama und Aleppo vorgestoßen sind, schlossen sie sich den Einheiten der Milizen in der Nähe von Herbet al Ghajar, und Rasm al Harma an,” habe das Verteidigungsministerium verkündet “Demnach haben sie eine enorme Gruppierung von Terroristen komplett umzingelt, die der Terroristen-Organisation Jabbhat Al-Nusra angehören.”

Das Ministerium hätte angemerkt das die belagerten Militanten mit Kampfpanzern, gepanzerten Fahrzeugen, Artilleriegeschützen und Mörsern bewaffnet seien. Jetzt würden die Syrisch Arabische Armee (SAA) und ihre Alliierten daran arbeiten, diese Gruppierung von Terroristen zu eliminieren, so Southfront.

Russischen Medien zufolge hätten Regierungskräfte im vergangenen Monat während ihrer Operation in dem Gebiet, über 600 Militante in Ost-Idlib und im südlichen Teil von Aleppo getötet.

Es heißt das die SAA am 21.Januar im Osten von Idlib, die strategische Abu-Duhur Luftbasis befreit hätte. Am folgenden Tag sollen die SAA und die Tiger-Kräfte, die nahegelegene Stadt Abu-Duhour befreit haben.

Verf.R.R. Quelle: Southfront

Please follow and like us:

Kommentar verfassen