Iran ruft Ankara auf Militäroperation in Afrin nicht fortzusetzen

Die Libanesische News-Website Al-Masdar-News (AMN) berichtet das der Sprecher des Außenministeriums der Islamischen Republik Iran, Bahram Qasemi, die Türkei aufgerufen hätte ihre Militäroperation in Afrin einzustellen, und hinzugefügt habe das Ankara die territoriale Integrität Syriens respektieren solle.

„Der Iran verfolgt die jüngsten Entwicklungen in Afrin mit Besorgnis,“ soll Qasemi geäußert haben….Die Fortsetzung der Krise wird in Nord-Syrien zum Wiedererstarken der Takfiri-Terroristen führen und die Flammen des Krieges in dem Land anfächern.“

Qasemi hätte laut AMN die Türkei ebenso dazu aufgefordert ihre wichtige Rolle zur Lösung der Krise in Syrien fortzusetzen.

„Wir denken das die Syrische Krise tief verwurzelt ist in unverantwortlichen Gebaren und provokativen Maßnahmen, die von überregionalen Ländern wie den USA , von einigen überambitionierten Staaten in der Region, und von Kriegstreibern vollzogen wurden,“ hätte Qasemi geschlussfolgert.

Verf.R.R. Quelle: Al-Masdar-News

Kommentar verfassen