Videos/Fotos/Karte: Türkische Armee erobert 3 Dörfer und mehrere Hügel in der Umgebung von Afrin.-YPG-Gegenangriffe.

Am 21.Januar sollen die Türkische Armee und ihre Stellvertreter der Freien Syrischen Armee (FSA), nördlich der Stadt Afrin in der Provinz von Aleppo die Dörfer Adah Manli, Balal Kuy und Kurin, eingenommen haben. Türkischen Quellen zufolge seien ebenso vier strategische Hügel in den Bezirken Sheikh al-Hadid und Rajo westlich von Afrin, von der Türkisch-gestützten FSA eingenommen worden, das berichtete die alternative News-Website Southfront.

1-166

Hingegen hätten die Volksverteidigungseinheiten (YPG) behauptet das ihre Kämpfer vier Türkische Soldaten getötet haben sollen, und in der Umgebung von Afrin mehrere Angriffe der Türkischen Armee und ihrer Stellvertreter abgewehrt hätten. Laut dem YPG-Medienzentrum seien 10 FSA-Kämpfer von YPG-Militanten getötet, und 20 weitere verletzt worden, so Southfront.

Zuvor hätten Kurdische Quellen behauptet das die YPG mittels Panzerabwehrlenkwaffen (ATGM), drei Panzer der Türkischen Armee zerstört hätten. Ein angeblich von den Quellen veröffentlichtes Video zeigt hingegen nur, das ein einziger Türkischer Leopard 2A4 Kampfpanzer getroffen wurde, heißt es.

 

Syrische oppositionelle Aktivisten sollen jedoch verlauten lassen haben das der getroffene Panzer angeblich nur leicht beschädigt worden sei, und hätten ein Foto zum Beweis veröffentlicht.

1-167

Indes hätte die Türkische Nachrichtenagentur, Anadolu, berichtet, das am 21.Januar 32 Kampfflugzeuge der Türkischen Luftwaffe, 45 Stellungen der YPG in dem Gebiet von Afrin zerstört hätten. Ferner habe die Türkische Armee mehrere Positionen der YPG, mit dem T-122 Sakarya Mehrfachraketenwerfer- Artilleriesystem (MRLS), unter Beschuss genommen.

Es heißt als Antwort auf das Türkische Bombardement hätten die YPG angeblich 3 Raketen auf die Stadt Reyhanli im Süden der Türkei, abgefeuert. Von Türkischen Quellen sei behauptet worden, das mehrere Zivilisten bei den Raketenangriff verletzt worden seien.

Laut Southfront habe der langsame und beständige Vorstoß der Türkischen Armee den  YPG-Widerstand in den Grenzdörfern überwältigt. Hingegen ändere sich die Lage wahrscheinlich, wenn sich die Türkische Armee näher an der Stadt Afrin positioniert.

Pro Türkische Militante

1-168

2-42

3-31

Verf.R.R. Quelle: Southfront

Please follow and like us:

Kommentar verfassen