ISIS behauptet 30 Syrische Soldaten, im Nordosten von Hama getötet zu haben

Der sogenannte Islamische Staat hat angeblich am Dienstag eine Info-Grafik veröffentlicht, die die Errungenschaften ihres jüngsten Angriffs gegen die Syrische Armee (SAA) im Nordosten von Hama, mit Abbildungen und Zahlen darstellen soll.

DTqQ0aUVAAE7uI2-696x870

Der Infografik zufolge hätte der Islamische Staat im Nordosten von Hama 30 Syrische Soldaten getötet und 17 weitere gefangen genommen.

Überdies behaupte die ISIS das, 1. LKW, 3 Pick-Up-Trucks, 1.Selbstfahrlafette, eine 9M133 Panzerabwehrlenkwaffe, vier 9M133 Raketen und 3 Motorräder von der Syrischen Armee erbeutet worden seien, so AMN.

Es heißt das die ISIS den Nutzen aus der Offensive der SAA in Süd-Idlib gezogen hätte, um mehrere Angriffe auf Stellungen der Syrischen Armee durchzuführen.

Verf.R.R. Quelle: Al-Masdar-News

Please follow and like us:

Kommentar verfassen