Erdogan droht erneut Operation gegen die SDF in Syrien an

ORBISnjus sagt:

Der Albtraum des Türkischen Präsidenten, Recep Tayyip Erdogan , scheint sich zu bewahrheiten. Der misslungene Regime-Ghange in Syrien, hat diverse zuvor irrelevante Kurdische Milizen und Terror-Gruppierungen im Land, dermaßen erstarken lassen, das trotz der stetigen Androhungen Erdogans die Syrisch Demokratischen Kräfte (SDF), und ihre Zweige rapide ausrotten zu wollen, die bevorstehende bisher ausgebliebene Invasion in den von Kurdischen Kräften besetzten Gebieten an der Türkischen Grenze, länger dauern wird als wie von dem Türkischen Präsidenten propagiert wird. Ferner hat Ankara seine Mission, Deeskalationsstufe Idlib, nicht erfüllt und die Al-Qaida verschont hinsichtlich der SDF im angrenzenden Afrin. Der Türkische Präsident hat jüngst zum wiederholten male mit der Eliminierung der Kurdischen Kräfte gedroht und die Kooperation der USA mit den Syrisch Demokratischen Kräften angefochten.

Verf.R.R.

Sputnik berichtet

 

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat mit scharfen Worten eine neue Militäroperation in Nordsyrien gegen die kurdischen Volksverteidigungseinheiten YPG angedroht. Diese kann laut ihm bereits in der nächsten Woche beginnen.

Sollten die USA ihr Versprechen, YPG-Kämpfer aus Nordsyrien abzuziehen, nicht einhalten, werde Ankara in einer Woche hart eingreifen, so Erdogan.

„In Manbidsch werden wir, falls die uns gegebenen Versprechen nicht eingelöst werden, die Sache in die eigenen Hände nehmen. Man wird sehen, was wir in einer Woche tun werden. Wenn sich die Terroristen in Afrin nicht ergeben, reißen wir ihnen die Köpfe ab“, sagte Erdogan am Samstag bei einer Rede in der türkischen Provinz Elazig, die vom Fernsehsender NTV übertragen wurde.

 

Die USA hätten zur Unterstützung der YPG 4900 Lastwagen und rund 2000 Flugzeuge mit Waffen nach Syrien geschickt. „Das ist keine Partnerschaft. Sie werden den YPG Waffen liefern und dann von einer strategischen Partnerschaft mit uns reden? Das wird niemand schlucken“, so der türkische Staatschef weiter. Die USA gäben sich einer Illusion hin, wenn sie glaubten, die Kooperation mit den „Terroristen“ würde ihren nationalen Interessen nicht schaden.

Please follow and like us:

Kommentar verfassen