US-Spionageflugzeug während Drohnenangriff, auf Patrouillenflug zwischen Russischen Basen in Syrien

Das Russische Militär hat am 6.Januar einen Großangriff von militanten Terroristen, auf die Russischen Basen Khmeimim und Tartus vereitelt, bei dem mehrere unbemannte Drohnen zum Einsatz kamen. Dabei seien insgesamt 13 unbemannte Flugzeuge (UAVs) außer Gefecht gesetzt worden, das berichtet die Libanesische News-Website Al-Masdar-News unter Berufung auf das Russische Verteidigungsministerium.

Das Ministerium gab am Dienstag bekannt das sich während des UAV-Angriffs von Jihadisten, eine Boeing P-8 Poseidon Maschine der US-Marine, auf Patrouillenflug in dem Gebiet zwischen der Luftbasis Khmeimim, und dem Flottenstützpunkt Tartus befunden habe, so AMN.

„….Das zwingt uns den merkwürdigen Zufall neu zu betrachten, das während des UAV-Terroristen-Angriffs auf Russische Militäreinrichtungen, das Aufklärungsflugzeug der Marine, Poseidon, für mehr als 4 Stunden über dem Mittelmeer, in einer Höhe von 7000 Metern zwischen Khmeimim und Tartus auf Patrouille war,“ ließ das Ministerium verlauten.

Verf. R.R. Quelle: Al-Masdar-News

Kommentar verfassen