Russisches Militär fängt 13 Drohnen über Khmeimim Luftbasis ab

Das Russische Militär hat am 6.Januar angeblich mehrere Angriffs-Drohnen von Jihadisten, über dem Luftstützpunkt Khmeimim in Latakia abgefangen, das berichtet die Libanesische News-Website Al-Masdar-News (AMN) unter Berufung auf das Russische Verteidigungsministerium.

Laut dem Ministerium hätten die Jihadisten den Versuch unternommen die Luftbasis mit Drohnen anzugreifen, hingegen sei man in der Lage gewesen 13 der unbemannten Flugzeuge abzuschießen, heißt es.

Dem Russischen Verteidigungsministerium zufolge seien alle Drohnen von Luftabwehrsystemen in beträchtlicher Distanz aufgespürt worden. Sieben von den Drohnen sollen von dem Panzir-S Luftabwehrsystem abgefangen worden sein, so AMN.

Die Russischen Spezialisten für Elektronische Kriegsführung hätten es geschafft, die operativen Systeme von 6 weiteren Drohnen zu übernehmen, und sollen somit die Kontrolle über die UAVs übernommen haben. Drei der Drohnen seien beim Absturz zerstört worden, während drei weitere von Russischen Kräften kontrolliert außerhalb der Basis gelandet worden seien, heißt es.

Es seien keine Verluste gemeldet worden.

Das Russische Verteidigungsministerium hat Fotos von einer der Drohnen veröffentlicht, die über dem Khmeimim Luftstützpunkt abgeschossen worden sei.

26169443_178291472919918_3490912434287961421_n

26169956_178291476253251_1148989566498003862_n

26731514_178291499586582_1265907565496991298_n

Verf.R.R. Quelle: Al-Masdar-News

Kommentar verfassen