Monatsarchive: Januar 2018

Tausende protestieren in Ost-Ghouta gegen die Al-Qaida

ORBISnjus sagt: In dem Vorort von Damaskus, Ost-Ghouta, sind jüngst Tausende Menschen auf die Strasse gegangen, um gegen die Präsenz der Hayat Tahrir al Sham (HTS, Al-Nusra, Al-Qaida) und mit der Terror-Gruppierungen affiliierte Jihadisten zu demonstrieren. Die Einwohner forderten die Versöhnung mit der Syrischen Regierung, und ein Ende der Besatzung der Terroristen. Keine gute Publicity für die Terroristen der Al-Qaida

Weiterlesen

Russisches Militär fängt 13 Drohnen über Khmeimim Luftbasis ab

Das Russische Militär hat am 6.Januar angeblich mehrere Angriffs-Drohnen von Jihadisten, über dem Luftstützpunkt Khmeimim in Latakia abgefangen, das berichtet die Libanesische News-Website Al-Masdar-News (AMN) unter Berufung auf das Russische Verteidigungsministerium. Laut dem Ministerium hätten die Jihadisten den Versuch unternommen die Luftbasis mit Drohnen anzugreifen, hingegen sei man in der Lage gewesen 13 der unbemannten Flugzeuge abzuschießen, heißt es. Dem Russischen Verteidigungsministerium

Weiterlesen

Videos/Fotos: Thunder in Jihadi-Paradise…Hauptquartier von Al-Qaida-Gruppierung in Idlib in die Luft gejagt

Am 7 Januar ist angeblich ein schweres mit Sprengstoff beladenes Fahrzeug (VBIED), in der al-Thalathin Strasse im westlichen Stadtteil von Idlib in die Luft gegangen. Der Libanesische Fernsehsender Al-Mayadeen TV habe berichtet das das Ziel des Selbstmord-Fahrzeugs, das Hauptquartier der mit der Al-Qaida affiliierten Ajnad Kaukasus Gruppierung gewesen sei. 25 Zivilisten und Kämpfer der Ajnad Kaukasus seien laut lokalen Quellen dabei getötet

Weiterlesen

Türkische Medien beschuldigen CIA-Agenten für Unruhen im Iran

Türkischen Medien zufolge habe der CIA-Offizier für die Operationen im Iran, Michael D`Andrea, die jüngst entbrannten Proteste in mehreren Iranischen Städten und Dörfern dirigiert, das meldte die Iranische Nachrichtenagentur FARS-News unter Verweis auf Türkische Medien. Die Türkische Tageszeitung Takvim habe berichtet, das D’Andrea die gewalttätigen Proteste bei denen 20 Menschen getötet wurden, gelenkt haben soll, heißt es. Das Blatt habe hinzugefügt

Weiterlesen