Iranischer Beamter- 2 Personen während Protest getötet, keine Kugel von Sicherheitskräften abgefeuert.

Ein provinzieller Beamter hat bekannt gegeben, das während eines Protestmarsches in einer westlich liegenden Iranischen Stadt, 2 Personen getötet worden seien, und hinzugefügt das Takfiri-Gruppierungen und ausländische Nachrichtendienste scheinbar hinter den Tötungen stecken würden, das meldet der Iranische Nachrichtensender PressTV.

Die am Sonntag getroffenen Anmerkungen von dem Stellvertreter für politische und Sicherheitsangelegenheiten von der Provinz Lorestan, Habibollah Khojastepour, erfolgten einen Tag nachdem eine Gruppierung Aufständischer in Dorood, mit der Polizei und Sicherheitskräften zusammengestoßen seien, heißt es.

“In dieser Konfrontation war unser Ziel die Versammlung friedlich aufzulösen, jedoch angesichts der Präsenz von Takfiri und feindseligen Individuen und Gruppierungen, die von auswärtigen Nachrichtendiensten dirigiert wurden, sind 2 Personen unglücklicherweise getötet worden,” sagte Khojastepour.

Die Protestler hätten sich nach einem Aufruf von außerhalb des Irans operierenden  “feindseligen Gruppierungen” versammelt, die in Europa und den USA ansässige Medienkanäle dazu genutzt hätten, um die Bevölkerung zu ermutigen im Iran zu randalieren, so PressTV.

“Während der Konfrontation ist keine Kugel von dem Militär , dem Polizeivollzugsdienst und den Sicherheitskräften auf die Menschen abgefeuert worden,” betonte der Beamte und fügte hinzu,“Die Fußspuren von feindseligen und Takfiri-Gruppierungen, und von ausländischen Nachrichtendiensten sind eindeutig sichtbar in dem Tumult in Doorod.”

Seit Donnerstag brachen in mehreren Iranischen Städten, inklusive Teheran, sporadische Proteste aus, hinsichtlich Preiserhöhungen und allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen.

Verf.R.R. Quelle: PressTV

 

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen