US-Verteidigungsminister- Syrien soll nicht zergliedert werden.

ORBISnjus sagt:

Trotz der präsenten Hinweise das die US-geführte Koalitionen neue militärische Gruppierungen formiert, wie aus ehemaligen ISIS-Kämpfern die Neue Syrische Armee oder aus den verschiedenen kurdischen Milizen im Norden Syriens die Nördliche Syrische Armee, versucht die US-Administration die Öffentlichkeit in dem Glauben zu lassen, das eine Zergliederung Syriens nicht beabsichtigt sei.

Die Handlungen der USA in Syrien bezüglich der Kurden, lassen darauf schließen das Washington ähnliche Umstände in Syrien schaffen will, wie nach dem 2.Golfkrieg im Irak die zu einer de facto Autarken Region führten. Somit soll der zukünftige Einflussbereich in Syrien gesichert werden.

Verf.R.R.

Sputnik berichtet:

Der US-Verteidigungsminister James Mattis hat versichert, dass der Kommunikationskanal zwischen dem russischen und amerikanischen Militär in Syrien ständig funktioniert sowie die Trennungslinie entlang des Euphrats anerkannt und unterstützt wird.

„Es gab Probleme damit, aber wir haben sie Tag für Tag geregelt und der Kommunikationskanal zwischen unserem und dem russischen Militär ist nie außer Betrieb gesetzt worden“, so Mattis. „Wir haben eine Demarkationslinie und so sieht die gegenwärtige Lage aus.“

Mattis hat ebenso betont, dass die USA nicht beabsichtigten, Syrien in mehrere Länder aufzugliedern. Laut dem Minister hat sich nichts geändert und die USA verfolgen weiterhin die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (Daesh/IS), derer Kämpfer zum Teil geflohen sein sollen.„Sie (die Kämpfer – Anm.d. Red.) sind offensichtlich in den mittleren Teil des Euphrat-Tales gezogen. Momentan vernichten wir das von ihnen dort verkündete Kalifat, wobei wir die unschuldigen Menschen zu retten versuchen“, so Mattis.

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen