Video: Raketenabschuss der Houthis im Jemen, auf Saudi Arabiens Hauptstadt Riyadh

Am 19.Dezember soll die Houthi (Ansarullah) Bewegung eine Burkan-2 Rakete auf die Hauptstadt Saudi Arabiens, Riyadh, abgefeuert haben. Die Houthis hätten behauptet das die Rakete den royalen Palast Al Yamama getroffen habe. Dagegen sagte Saudi-Arabien die Rakete sei abgefangen worden, das berichtet Southfront.

Der Medienkanal der Hisbollah hat jüngst ein Video veröffentlicht, das den vermutlichen Raketenstart mit dem Ziel Riyadh zeigt.

Im Anschluss an den Raketenabschuss gab die Houthi Bewegung bekannt, das der Raketenangriff am 19.Dezember auf Riyadh, ein neues Kapitel in dem Konflikt mit Saudi Arabien aufschlagen würde, heißt es.

In einer Stellungnahme die von dem Houthi geleiteten Al-Masirah Fernsehsender übertragen wurde, habe der Sprecher der Ansarullah Bewegung Mohammed Abdussalam gesagt, das die Houthis eine Burkan 2 ballistische Rakete auf den Al-Yamama Palast in Riyadh abgefeuert hätten. Abdussalam habe hinzugefügt das Saudische royale Paläste, sowie Gas und Ölförderungsanlagen und Militäreinrichtungen, in Reichweite der Houthi Raketen seien, so Southfront.

Die Burkan-2 Rakete hat eine durchschnittliche Reichweite von 800km. Der Al-Yamama Palast ist die offizielle Residenz und das Büro des Saudischen Königs Salman. Der Palast liegt in den westlichen Vororten von Riyadh.

Die Lage im Jemen sei jüngst eskaliert da die Saudi-geführte Koalition und Saudische gestützte Kräfte, von der südlichen Richtung zur strategischen Hafenstadt Hudaydah vorrücken würden. Sollten die Saudischen Kräfte in der Lage sein die Stadt einzunehmen, würden sie dazu fähig sein die Blockade gegen die von den Houthis gehaltenen Gebiete im Jemen, zu verschärfen, heißt es.

Verf.R.R. Quelle: Southfront

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen