Syrien- Die Al-Qaida hat Ost-Ghouta umgehend zu verlassen

Die Hayat Tahrir al Sham (HTS ,Al-Nusra ,Al-Qaida) soll sich vorbereitet haben Ost-Ghouta zu verlassen, um im Nordwesten Syriens in anderen von Militanten gehaltenen Regionen unterzukommen, das berichtet die Iranische Nachrichtenagentur FARS-News unter Verweis auf oppositionelle Websites.

Die Websites hätten gesagt das die HTS in OST-Ghouta damit beginnen würde, ihre Mitglieder für die Evakuierung nach Idlib einzutragen, heißt es.

Die Websites hätten berichtet das Gespräche statt finden würden, für eine Abschiebung von 400 nicht Syrischen HTS-Mitgliedern, von Ost-Ghouta nach Idlib. Ferner hätten die Websites hinzugefügt, das die Syrische Armee offene Strassen in Richtung der schiitischen Städte Fua’a and Kafraya gefordert habe, die in der nordwestlichen Provinz von Idlib-City immer noch unter der Belagerung von den Militanten stünden. Die Forderung sei gestellt worden, um humanitäre Hilfskonvois entsenden zu können und man würde mit der Öffnung einer Strasse über den Arbin Weg, in die von Militanten gehaltenen Regionen in Ost-Ghouta, den Militanten entgegenkommen, so FARS-News.

Indes hätten Quellen aus dem Gebiet gesagt, das die Armee gut vorbereitet sei um von verschiedenen Fronten aus, die Stellungen der HTS in Ost-Ghouta anzugreifen, falls die Gespräche mit der HTS keine Resultate erbringen würden, heißt es.

Ein Arabisches Medium habe am Mittwoch berichtet, das die führenden militanten Gruppierungen in Ost-Damaskus, mit Syrischen und Russischen Funktionären über die Beendigung der Präsenz von HTS-Terroristen in Ost-Ghouta verhandelt hätten.

Die Arabische Tageszeitung al-Watan habe gut informierte Quellen zitiert, die gesagt hätten das intensive Gespräche zwischen dem Versöhnungs-Komitee, Russischen Kräften und Repräsentanten der Jeish al-Islam und Faylaq al-Rahman statt finden würden, um eine Grundlage für einen umgehenden Abzug der HTS, aus Ost-Damaskus zu schaffen, so die Nachrichtenagentur.

Das Blatt habe an die Kontrolle der Syrischen Armee über Ost-Ghouta und an den folgenden Abzug der HTS erinnert, und habe gesagt das sich die Gespräche auf die Vernichtung der HTS, oder den Rückzug dieser in andere von Terroristen besetzte Gebiete, darunter Idlib, konzentriert hätten.

Verf.R.R. Quelle: FARS-News

 

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen