Nikki “Powell” Haley und das Märchen von der ballistischen Rakete aus dem Iran

ORBISnjus sagt:

Die US-Botschafterin der Vereinten Nationen, Nikki Haley, hat jüngst den Versuch unternommen der Öffentlichkeit Beweise zu präsentieren, die den Iran angeblich als Waffenlieferant der Houthi Rebellen kompromittieren würden, und belegen sollen das das Land am Persischen Golf der Brandherd der Mittel-Ost Region und weltweit sei.

Haley wählte als Kulisse zur Präsentation ihrer Beweise einen Militär-Hangar in dem ein Projektil und Teile einer ballistischen Rakete ausgestellt wurden, die angeblich von einem Raketenangriff der Houthi Rebellen sichergestellt worden seien, bei dem im vergangenen Monat Kämpfer der Ansarullah-Bewegung vom Jemen aus eine ballistische Rakete, auf den Flughafen der Hauptstadt Saudi-Arabiens abfeuerten. Nikki Haley wörtlich:

Wir sind heute hier zusammen getroffen, weil wir eine Geschichte zu erzählen haben. Und es ist eine sehr wichtige Geschichte. Sie ist nicht nur wichtig für die USA, sondern für die gesamte Internationale Gemeinschaft. Wie der Präsident schon am 13 Oktober ankündigte, nehmen die Vereinigten Staaten  eine neue Annäherungsweise gegenüber dem Iran an, indem wir jedes destabilisierende Verhalten seitens des Irans beobachten werden.

Das heißt wir sind nicht nur auf das Atomabkommen fokussiert, sondern werfen einen kritischen Blick auf Irans ballistisches Raketenprogramm, seine Waffenexporte, und seine Unterstützung für Terroristen, Proxy-Kämpfer und Diktatoren. Unsere neue Strategie wurde von dem unbestreitbaren Fakt angespornt, das das Verhalten des Iranischen Regimes schlimmere Auswüchse annimmt. Das Atomabkommen hat nichts dazu beigetragen, um die Ausführung des Regimes auf anderen Gebieten einzuschränken…

In ihrer Einleitung stellte die UN-Botschafterin der USA alte Behauptungen über den Iran auf, die verstärkt seit dem Amtsantritt des US-Präsidenten Donald Trump ihren Ausdruck finden. Haley unterstellte dem Iran erneut Terrorismus zu unterstützen und Konflikte anzuheizen ohne diese Anschuldigungen im geringsten zu untermauern

“Die Unterstützung von gefährlichen Milizen und Terror-Gruppierungen durch die Iranischen Revolutionsgarden nehmen zu…Seine (Iran) ballistischen Raketen und fortschrittlichen Waffen tauchen in immer mehr Gebieten, überall in der Region auf. Es ist schwer einen Konflikt oder eine Terroristen-Gruppierung im Mittleren Osten zu finden, die nicht Irans Fingerabdrücke trägt ….” sagte Haley.

Nikki Haley lebt in einer Fantasiewelt und ihr Horizont scheint vor dem UN-Gebäude in New-York zu enden. Als Vertreterin der USA den Iran zu bezichtigen jede Terroristen-Gruppierung im Mittleren Osten zu unterstützen, und an jedem Konflikt beteiligt zu sein ist schlichtweg schockierend. Hinsichtlich der überwältigenden Beweise, die sich in Jahrzehnten angesammelt haben und die eine direkte Kooperation zwischen den USA und militanten Jihadisten, seit dem Sowjetunion/Afghanistan-Krieg in den 1980.Jahren belegen, verursacht ihr kläglicher Versuch neue Mythen über den Iran zu fabrizieren nur Kopfschütteln und Verachtung. Überdies blendete die Botschafterin die Geschichte von US-Interventionen weltweit aus.  Haley ging in ihrer pathetischen Ansprache auf einen Report des UN-Generalsekretärs Antonio Guterres bezüglich der Aktivitäten des Irans ein, und lügte wie es üblich für sie ist:

“Im scharfen Ton beschreibt der Report des Generalsekretärs Verletzung über Verletzung, von Waffentransfers und ballistische Raketen-Aktivitäten… Aus dem Report der UN geht hervor, das der Iran die Houthis mit gefährlichen Waffen beliefert. Der Bericht liefert erschütternde Beweise für Raketen, konventionelle Waffen und explosive Boote,  Iranischer Herkunft, die von den Rebellen im Jemen genutzt wurden welche alle UN-Resolutionen verletzen”…

Der UN-Ausschuss ist anderer Ansicht und “hat bisher keine Beweise für die Identität des Vermittlers oder Lieferanten” der Raketen gefunden.

Dann kam Nikki Haley auf den Grund der Präsentation, von den angeblichen Beweisen zu sprechen:

“Die Vereinigten Staaten und unsere Partner haben große Anstrengungen unternommen, um die UN-Untersuchung zu Verletzungen des Irans, zu unterstützen, indem wir Beweise enthüllen, so das die Welt besser informiert ist, über die Auswüchse der malignen Aktivitäten des Irans. Wie sie wissen enthüllen wir nicht oft diese Art von Militärausrüstung, die nach diesen Angriffen sichergestellt wurden, doch heute machen wir einen außergewöhnlichen Schritt, indem wir es hier öffentlich präsentieren. Wir haben das aufgrund einer einzelnen dringenden Absicht getan, da dem Iranischen Regime nicht weiter gestattet werden kann an seinem gesetzlosen Verhalten festzuhalten. Internationaler Frieden und Sicherheit hängt von uns ab, indem wir gegen die feindlichen Handlungen des Iranischen Regimes zusammenarbeiten. Der Kampf gegen die Iranische Aggression ist der Welt ihr Kampf …

Dann folgte der große Colin Powell Moment Haleys, der ihre bodenlosen Behauptungen und Hypothesen mit Drama unterstreichte. Besonders in diesem Moment kamen die Bilder wieder hoch, von der berüchtigten UN-Sicherheitsratsitzung 2003, während der Colin Powell der damalige US-Außenminister, ein winziges Röhrchen präsentierte und gleichzeitig behauptete Sadam Hussein würde Tausende von Kilo Anthrax besitzen und die Menge eines Inhalts des Röhrchens würde ausreichen, um alle Anwesenden zu Grunde gehen zu lassen. Nikki Haley wendete die gleiche Rhetorik an, nur in einem anderen Kontext:

“In diesem Lagerhaus liegen konkrete Beweise für illegale Waffenlieferungen vor, die von direkten militärischen Angriffen auf unsere Partner in der Region sichergestellt wurden. Hinter mir ist ein Beispiel dieser Angriffe. Dies sind die sichergestellten Teile einer Rakete, die von Houthi Militanten aus dem Jemen auf Saudi-Arabien abgefeuert wurde. Das beabsichtigte Ziel der Rakete, war der zivile Flughafen in Riyadh durch den jeden Tag Zehntausende von Passagieren reisen..Ich wiederhole die Rakete wurde dafür genutzt um einen internationalen Flughafen, in einem G20 Staat anzugreifen. Stellen sie sich vor wenn diese Rakete auf den Dulles Airport oder JFK abgefeuert worden wäre. Oder die Flughäfen in Paris, London oder Berlin…

Folgend auf ihre Ansprache stellten einige Journalistin der UN-Botschafterin Fragen die eindeutig belegen das sie keinen Beweis für ihre Behauptungen vorweisen kann:

“Wie wurden diese Waffen an die Kämpfer im Jemen transportiert, können sie die Beweiskette erklären?

Ich denke was sie hier sehen ist offensichtlich das Iran, diese an die Houthis geliefert haben und die Houthis setzten sie gegen Saudi-Arabien ein…Aber wir beobachten nicht nur Aktivitäten im Jemen…Was wir auch beobachten sind Aktivitäten im Libanon, im Irak Syrien und wir werden in der Lage sein die alle vorzuzeigen und es wird mehr kommen. Das ist es nicht gewesen, es gibt viel mehr unbequeme Beweise, die die Internationale Gemeinschaft überprüfen wird und realisieren wird, wie gefährlich das ist.”

Haley hat mit keiner Silbe die Frage des Journalisten beantwortet und dreschte wie gewöhnlich ihre leeren Phrasen, die sie berühmt gemacht haben. Ein weiterer Journalist fragte nach den Beweisen für den Zeitpunkt der Lieferung der Rakete. Auch das überspielte sie mit inhaltslosen Gerede und eingestaubten Behauptungen.

“Haben sie einen bestimmten Beweis der suggeriere, wann diese Rakete zu den Houthi Rebellen importiert oder exportiert wurde und mit den angesammelten Beweisen hier, lässt sie das glauben das es Zeit ist aus dem Atomabkommen auszusteigen ?

Ich denke was wir hier sehen und das Verteidigungsministerium wird das weiter beschreiben, das ist von den letzten 2 Angriffen die wir aus dem Jemen kommen sehen haben, das ist jüngstens das ist nicht alt, das ist gerade passiert, das ist der Grund weshalb wir diese Besorgnis haben. In Bezug auf das Atomabkommen wissen sie, sagten wir das nicht alles an den Atom-Deal gebunden sein muss, doch es muss an die UN-Sicherheitsrat-Resolutionen gebunden sein, das ist eine eklatante Verletzung von dem was sie nicht tun sollten. Und was wir sagen, jeder ist mit der Angst um den Iran herumgeschlichen, das sie aus dem Atomabkommen austreten werden und sie erlauben das Raketen wie diese auf unschuldige Zivilisten abgefeuert werden und verletzen, und das muss aufhören. Also werden wir kontinuieren, die Unterstützung der internationale Gemeinschaft aufzubauen, um zu sagen das es hier nicht um das Atomabkommen geht, es geht um all ihre Handlungen. Und der US-Präsident wird mit dem Kongress zusammenarbeiten, um herauszufinden wie wir vorgehen werden, um mit dem Iran umzugehen. Jedoch ist der Atomdeal nicht das auf was wir uns in Moment  fokussieren, jetzt fokussieren wir uns auf die Bedrohung die der Iran wissentlich darstellt.

Die Aussagen der UN-Botschafterin der USA sprechen für sich selbst, und dem ist kaum was hinzuzufügen. Es ist eine Schande das die Amerikanische Amtsträgerin durch ihren Vorstoß, die eigentliche Wurzel des Übels in der Region in Schutz nimmt, und die mit US-Waffen begangenen Kriegsverbrechen Saudi-Arabiens im Jemen unter den Teppich kehrt. Wer auf diese Scharade der Harpie der UN hereinfällt, dem kann nur noch Gott helfen!

Verf.R.R.

 

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen