Video: Saad Hariri befürwortet, vor einigen Monaten im Interview, Koalition mit Hisbollah.

In den Sozialen-Medien ist ein interessantes Video, von dem höchstwahrscheinlich in Saudi-Arabien festgehaltenen Premierminister Libanons Saad Hariri aufgetaucht, das ihn in einem Interview mit dem, Rotana Khaleejiyah Network, Fernsehsender zeigt.

In dem Ausschnitt wird Hariri gefragt wie es angehen könne, das er mit der Hisbollah koaliert um eine Regierung zu bilden, obwohl sie für den Mord an seinem Vater Rafik Hariri verantwortlich sein könnte. Hariri antwortet ganz realistisch und weist den Reporter auf die Schiitische Gemeinde im Libanon hin, derer Repräsentant im Parlament die Hisbollah ist und fügt dem hinzu, das wenn er morgen zurücktreten würde, sein Nachfolger ebenfalls mit der vorsitzenden Partei, die die Schiiten repräsentiert, ein Regierungsbündnis eingehen würde.

Vor diesem Hintergrund erscheint seine jüngst von Riyadh aus übertragene Resignation in der er die Hisbollah und den Iran bezichtigte den Libanon zu spalten und äußerte um sein Leben zu fürchten, wie eine Zwangsmaßnahme die durch Erpressung entstanden sei.

Hariri wirkte, in der von Al-Arabiya ausgestrahlten Ansprache, wie ein Gefangener der eine Lösegeldforderung oder ein Bekennerschreiben eines Entführers vorliest und nicht wie ein von seinem Schritt überzeugter aufrechter Mann, der seinem Land dient.

 

Seit einer Woche gab es Von Saad Hariri keinen Stellung nehmenden Auftritt mehr, während seine Genossen von der Zukunftsbewegung-Partei, vergeblich versuchen ein aktuelles Lebenszeichen von ihm zu bekommen.

Der Präsident des Libanons, Michel Aoun, verkündete kürzlich das er den erzwungenen Rücktritt des libanesischen Premierministers nicht anerkenne und forderte Saudi-Arabien auf, Saad Hariri in den Libanon zurückkehren zu lassen.

Saudi Arabien befindet sich seit vergangenem Wochenende inmitten eines Putsches, der zu der Inhaftierung von vermögenden Prinzen und Geschäftsmännern im Königreich führte und viele Beobachter ,Experten und die Regierung Libanons glauben lässt, Hariri befinde sich unter diesen Gefangenen, von denen viele im Ritz Carlton in Riyadh unter Hausarrest stehen.

Verf.R.R.

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen