Saudi Coup- Inhaftierte Verdächtige gefoltert und geschlagen- Bericht

Mehrere der inhaftierten vermögenden Personen von Interesse, die seit dem Wochenende wegen Korruptionsverdacht von Saudi-Behörden vernommen werden, sollen Medienberichten zufolge schwer gefoltert worden sein, das geht aus einem PressTV-Bericht vom Freitag hervor.

Das Nachrichtenportal Middle East Eye (MEE) zitierte Quellen aus Kreisen vom Gerichtshof des Königreichs, die sagten das sich der ehemalige Geheimdienstchef, Prinz Bandar bin Sultan, unter den festgehaltenen Geschäftsmännern und Königlichen befinden soll. Prinz Bandar ist ein ehemaliger Botschafter in Washington und enger Vertrauter des ehemaligen US Präsidenten George W. Bush.

PressTV zufolge besagt der Bericht von MEE, es seien mehrere von den Inhaftierten und der Gewalt ausgesetzten Saudis, mit Verletzungen durch angewendete Folter, ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Hingegen seien keine Verwundungen im Gesichtsbereich zu sehen, um ein Auftreten in der Öffentlichkeit zu ermöglichen.

Den Festgehaltenen ehemaligen Führungspersönlichkeiten, werden unter anderem Korruption, Bestechung, Geldwäsche und Erpressung von Beamten vorgeworfen.

Die Quellen von MEE sagten das die Anzahl der Verhafteten sich auf 500 Personen belaufe und doppelt so viele seien vernommen worden. Noch unbestätigte Berichte besagten laut PressTV, das 7 Prinzen freigelassen worden und in den Palast des Königs gezogen seien.

Das Königreich soll auch das Vermögen des im Juni von Mohammed Bin Salman abgelösten unter Haus-Arrest stehenden ehemaligen Kronprinzen, Mohammed Bin Nayef, eingefroren haben.

Der dahinscheidende von einer einschleichenden Demenz geplagte König Salman, der Vater des Kronprinzen Mohammed bin Salman, wird voraussichtlich die Thronfolge an seinen Sohn abtreten.

Der Saudi-Coup hat wenig mit Korruption zu tun, sondern ist nach Auffassung vieler Experten aus der Region, eine Säuberungsaktion um zukünftige Konkurrenten und Mitstreiter auszulöschen. Laut Medienberichten seien bisher 800 Mrd $ des Vermögens der Verdächtigen Prinzen und Geschäftsmänner beschlagnahmt worden

Verf.R.R. Quelle: PressTV

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen