Israel und Saudi-Arabien die unheilige Allianz

Am heutigen Tag veröffentlichten Zero-Hedge zufolge, die Israelischen Channel 10 News ein durchgesickertes diplomatisches Telegramm, das an alle Israelischen Botschafter weltweit versendet wurde, hinsichtlich der chaotischen Ereignisse die sich am Wochenende im Libanon und Saudi-Arabien entfalteten, die mit dem unerwarteten Rücktritt des Libanesischen Premierministers, Saadr Hari, begannen und dazu führten das das Königreich am Dienstag verkündete, das die Hisbollah Saudi-Arabien den Krieg erklärt habe.

Laut Zero-Hedge begründet das vertrauliche auf hebräisch geschriebene Botschaft-Telegramm, den ersten formellen Beweis dafür, das sich die Saudis und Israelis vorsätzlich koordinieren, um die Lage im Mittleren Osten eskalieren zu lassen.

Das explosive Israelische Telegramm enthüllt folgendes:

  • Kurz nach der Resignation Hariris schickte Israel ein Telegramm an alle Botschaften, mit der Aufforderung das seine Diplomaten alles mögliche tun sollen, um den diplomatischen Druck gegen den Iran und die Hisbollah zu erhöhen.
  • Das Telegramm drängte zur Unterstützung für Saudi-Arabiens Krieg gegen die von dem Iran gestützten Houthi Rebellen im Jemen.
  • Das Telegramm betont das der Iran zur “regionalen Zersetzung” beiträgt
  • Israelische Diplomaten wurden dazu aufgefordert, in ihren beherbergenden Ländern an die höchsten Amtsträger zu appellieren, zu versuchen die Hisbollah aus der Libanesischen Regierung und Politik hinauszudrängen.

Was allseits bekannt ist, das Saudi-Arabien und Israel auf der gleichen Seite stehen im Kampf gegen angeblichen Iranischen Einfluss in der Mittel-Ost-Region, was sich in Syrien, dem Libanon und im Irak aufzeigt und die historischen Erzfeinde zu einer pragmatischen unheiligen Allianz zusammenschweißt, um die Ausbreitung des sogenannten “Schiitischen Halbmondes” einzudämmen. Für Israel und seine leitenden Amtsträger, ist die Hisbollah seit langem der grösste Feind, die als Verlängerung der Iranischen territorialen Präsenz direkt an der Nördlichen Grenze zu dem Jüdischen Staat angesehen wird.

Laut Zero-Hedge ist der Reporter der das Dokument erhalten hat, Barak Ravid, ein vorgesetzter Korrespondent für Channel 10 News. Ravid gab folgendes via Twitter gestern bekannt.

  • Ich publizierte auf Channel 10 ein Telegramm, das an Israelische Diplomaten versendet wurde und dazu aufrief sich für Saudi/Hariri, gegen die Hisbollah einzusetzen. Das von dem Ministerium für auswärtige Angelegenheit an alle Israelische Botschaften versendete Telegramm, fügt sich der Saudi-Linie bezüglich des Rücktritts von Hariri.
  • Die Israelischen Diplomaten wurden instruiert die Gastgeber-Regierungen anzuhalten, Einspruch gegen die inländische politische Lage im Libanon einzulegen, ein sehr seltener Schritt.
  • Das Telegramm besagt,” Sie müssen betonen das die Hariri Resignation belegt wie gefährlich die Hisbollah und der Iran für die Sicherheit Libanons sind. 
  • “Hariris Rücktritt beweist, das das Argument das die Beteiligung der Hisbollah an der Regierung den Libanon stabilisiere, falsch ist.
  • Das Telegramm instruierte Israelische Diplomaten Saudi-Arabien in ihrem Krieg gegen die Houthis im Jemen zu unterstützen. Das Telegramm hob ebenfalls hervor,” Der Raketenabschuss von den Houthis in Richtung Riyadh ruft dazu auf mehr Druck auf die Hisbollah und den Iran auszuüben.

 

 

Den Channel 10 News Report der sich mit dem durchgesickerten Telegramm befasst findet man hier, unten sieht man einen Screenshot von dem Bericht.

DN-Vw3tXcAAomyL

Unten ist eine rohe Version die von Zero-Hedge mit Google Translate übersetzt wurde.

“An den Generaldirektor, sie werden dazu aufgefordert dringend das Außenministerium und andere relevante Amtsträger der Regierung ihres Gastgeberlandes zu kontaktieren und zu unterstreichen, die Resignation von al-Hariri und seine Kommentare zu den Gründen die ihn dazu führten zurückzutreten, illustrieren zum wiederholten Male die destruktive Natur des Irans und der Hisbollah und deren Gefahr für die Stabilität des Libanons und den Ländern in der Region.

Al-Hariris Rücktritt beweist, das das internationale Argument das Hisbollahs Einbindung in die Regierung ein Rezept für Stabilität ist, grundlegend falsch ist. Diese künstliche Einheit kreiert Paralyse und die Unfähigkeit von lokalen souveränen Mächten Entscheidungen zu treffen, die ihren nationalen Interessen dienen. Sie verwandelt sie unter physischer Bedrohung effektiv in Sklaven, die dazu gezwungen werden die Interessen einer fremden Macht zu befürworten -Iran- auch wenn das die Sicherheit ihres Landes gefährdet. 

Die Ereignisse im Libanon und der Abschuss einer ballistischen Rakete auf Riyadh ,erfordern steigernden Druck auf die Hisbollah und den Iran auszuüben, wegen einer Reihe von Angelegenheiten, von der Produktion von ballistischen Raketen bis zur regionalen Zersetzung.”

Zero-Hedge sagt das die überschlagenden Ereignisse in der Mittel-Ost Region, kein Zufall sind, zu einer Zeit in der die ISIS kurz vor dem Untergang steht und das zum Teil auf das Konto der Hisbollah geht.

Was Israel und Saudi-Arabien gemeinsam besorgt, ist der Fakt das der Syrische Krieg die Hisbollah gestärkt und nicht geschwächt hat. Und jetzt liegt ein explosiver interner Beweis dafür vor, das Israel im Stillen seine ungewöhnliche Allianz mit Saudi-Arabien und seinen machthungrigen Kronprinzen Mohammed Bin Salman formalisiert.

Verf.R.R. Quelle:Zero-Hedge

 

 

 

 

 

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen