JFK Akten- JFK wurde von vorne erschossen

Obwohl ein großer Teil der JFK Akten, auf Anraten der CIA von dem US-Präsidenten Donald Trump, immer noch unter Verschluss gehalten werden, sind die indessen veröffentlichten 2800 Seiten sehr aufschlussreich und liefern Beweise das Lee Harvey Oswald, wahrscheinlich nicht der alleinige Mörder Kennedys war.

Was bisher im Mainstream total ausgeblendet wurde das im chirurgischen Abschlussbericht des Mordes stand, das JFK von der ersten Kugel im Hals unter dem Adamsapfel getroffen wurde, was eindeutig aufzeigt das ein 2. Schütze involviert war, da der erste Schuss vor dem Auto von der Brücke gegenüber des Parks abgefeuert wurde. Um das zu untermauern sagte Potito das es ein Einschussloch in der Windschutzscheibe vom Wagen des Präsidenten gab. 

20171027_jfkpara3_0

Alex Jones von Infowars schildert in seiner Show den Inhalt dieser brisanten aufgedeckten Infomation, siehe unten.

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen