Video: SDF hindern Zivilisten in Raqqa daran in ihre Häuser zurückzukehren.

Am 26.Oktober verkündeten die Syrisch Demokratischen Kräfte (SDF), das ihre Kämpfer die Stadt Rubidah, 44 km nordöstlich von Deir ez -Zor City, eingenommen haben. Die SDF sagten, das die Kämpfer der Kurdischen Miliz, 6 ISIS Militante bei dem Angriff auf die Stadt töteten, das meldete Southfront am Freitag.

Aus dem Bericht geht hervor, das Syrische Oppositionsquellen mitteilten, das die SDF Zivilisten daran hinderten, in den Dörfern Gharibah al-Sharqi, al-Jasimi, al-Bisiten und Muijil, in der nordöstlichen ländlichen Region von Deir ez-Zor, ihre Häuser zu betreten. Die Quellen fügten hinzu das die SDF mehrere Häuser in den Dörfern in Brand steckten.

Weiter heißt es in dem Bericht, das lokale Quellen aus Raqqa City berichteten, das die Syrisch Demokratischen Kräfte den Zivilisten im Mushalib Bezirk, im östlichen Teil der Stadt, verboten in ihre Häuser zurückzukehren. Den Quellen zufolge protestierten Zivilisten gegen das Verbot der SDF, daraufhin sollen Kämpfer der Miliz das Feuer auf die Demonstranten eröffnet haben.

 

 

Der Syrische pro Oppositions-Nachrichtenblog ” Raqqa is being slaughtered silently” sagte, das mindestens 12 Zivilisten während dem SDF Angriff verletzt wurden. Einige von ihnen befinden sich im kritischen Zustand.

Southfront sagt, das diese Zusammenstösse  eine logische Konsequenz der Spannungen zwischen Arabern und Kurden sind, die von den SDF in den von ihnen besetzten Gebieten kreiert wurden. In den kommenden Monaten wird es wahrscheinlich zu ähnlichen Vorfällen kommen, da die SDF nicht gewillt ist,  ihre gegenwärtige Strategie zu ändern.

Autor R.R. Quelle: Southfront

 

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen