Bush Senior sexueller Belästigung bezichtigt

ORBISnjus sagt:

Die Anschuldigungen von Heather Lind sind wahrscheinlich gar nicht so abwegig. Im Jahr 2007 tauchte ein Video im Netz auf ,in dem zu sehen ist wie Bush Senior und sein Secret Service, sich mit der Schauspielerin Teri Hatcher, der damaligen Hauptrolle von der Serie Desperate Housewives, auf einem Parkplatz treffen.

Die Szenerie wirkt ziemlich vertraut, als ob die Schauspielerin den ehemaligen Präsidenten nicht zum ersten mal traf. Man umarmt sich und zur Verabschiedung gibt Präsident Bush Senior Teri Hatcher ein paar ordentliche Klapse auf den Hintern, was für die Schauspielerin normal zu sein scheint, da sie gar nicht darauf reagiert und daraufhin einfach in ihr Auto steigt. Harvey Weinstein ist nur die Spitze des Eisberges. Der Kaninchenbau reicht viel tiefer und führt auch in die oberen Etagen des politischen Establishments. Video sie unten.

 

 

Sputnik Deutschland  zu den Anschuldigungen Heather Linds:

Die amerikanische Schauspielerin Heather Lind hat nach Angaben der US-amerikanischen Tageszeitung „New York Daily News“ den an den Rollstuhl gefesselten ehemaligen US-Präsidenten George H. W. Bush der sexuellen Belästigung bezichtigt.

Lind habe am Dienstag einen lange Post auf ihrer Instagram-Seite geschrieben, nachdem sie ein Foto von Barack Obama mit George H. W. Bush gesehen habe. Der 93-jährige Ex-Präsident soll sich während einer Fotosession vor vier Jahren, die der Premiere der Historienserie „Turn: Washington’s Spies“ gewidmet war, gegenüber der Schauspielerin unangemessen verhalten haben.

„Er hat mir nicht die Hand gedrückt. Er saß in seinem Rollstuhl und  berührte mich von hinten, während seine Frau Barbara Bush dabeistand. Er erzählte mir einen schmutzigen Witz und dann, als wir uns fotografieren ließen, fasste er mich noch einmal an. Barbara verdrehte die Augen, als ob sie sagen wollte: ‚nicht schon wieder‘“, schrieb die Schauspielerin auf ihrem Instagram-Account.

Lind betonte ebenso, der ehemalige US-Präsident habe seinen Status gegenüber ihr und „mehreren anderen Frauen“ ausgenutzt, statt einen Nutzen für die Gesellschaft zu schaffen und als Symbol der Demokratie zu dienen.

„Mich tröstet die Tatsache, dass auch ich meine Kraft nutzen kann, die sich von der des Präsidenten nicht so sehr unterscheidet (…)  Ich kann ein Symbol meiner Demokratie sein (…) Ich kann mich weigern, ihn den Präsidenten zu nennen“, so die Schauspielerin weiter. „Ich bedanke mich bei Präsident Obama für seine George H. W. Bush gegenüber erwiesene Geste des Respekts, aber ich respektiere ihn nicht.“

Mehrere Stunden später habe Lind den Post ohne weitere Erklärungen gelöscht.

Allerdings sollen sich die Vertreter des Ex-Präsidenten laut der Zeitung „Daily Mail“ am Mittwoch bei der Schauspielerin entschuldigt haben.

„Präsident George H. W. Bush würde nie – unter keinen Umständen — einem Mensch Kummer bereiten wollen, und er entschuldigt sich aufrecht, falls sein Versuch witzig zu sein, Mrs. Lind beleidigt habe“, so die Zeitung.

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen