Anführer der HTS, Mohammed Al-Jolani am Leben

Der Anführer der Hayat Tahrir al Sham (HTS), Mohammed Al-Julani, ist in einem Propaganda-Video erschienen (siehe unten ),das von der Medienagentur der HTS, Amjad, am 18.Oktober veröffentlicht wurde, das meldete Southfront mit Verweis auf das veröffentlichte Video von Amjad. Der Gegenstand des neuen Videos war der letzte Angriff der HTS, auf das Abu Dali Dorf auf dem Land, im Norden von Hama.

Das Russische Verteidigungsministerium behauptete am 4.Oktober, das Al-Julani nach einem präzisen Russischen Luftschlag auf Spitzenkommandeure der Terror-Gruppierung ,in der Provinz Idlib, ins Koma gefallen sei und einen Arm verloren habe. Jetzt kann man sagen das diese Behauptungen falsch waren.

In dem Propaganda-Video betonte Al-Julani, das die militärische Lösung die einzige Wahl der HTS ist. Al-Jolani sagte auch das der letzte Angriff der HTS auf dem Land im Norden Hamas ausgetragen wurde, um die Leute zu ermutigen zur militärischen Lösung zurückzukehren, die sich von ihr verabschiedet haben

” Unsere militärische Lösung ist unserer Kapital, das wir niemals aufgeben werden, niemals aufgeben werden, wir pausieren während einer Ruhephase der Kämpfer, reorganisieren uns und bereiten uns vor anzugreifen, jedoch die Entfernung der militärischen Lösung von unseren Optionen, davon können unsere Feinde nicht einmal träumen,” sagte Al-Jolani.

Das veröffentlichte Video, von Amjad ,ist eine klare Botschaft, das die HTS niemals aufhören wird Parteien zu bekämpfen, die sich gegen sie stellen und nicht nur die Syrisch Arabische Armee. Schon zuvor arbeiteten Saudi Arabien , Qatar und weitere Unterstützer den Syrischen Terroristen daran, das Image der HTS aufzupolieren und befürworteten sie als Teil der “moderaten Opposition” ,in Syrien, anzuerkennen. Al-Julanis Stellungnahme beweist, das diese Anstrengungen keinen Erfolg brachten.

Autor/Übersetzer R.R.

 

 

Quelle Southfront:

 

Kommentar verfassen